PressemitteilungNummer: 0393Datum: 09/26/2018

52x: 2.10. Vortrag zum Ersten Weltkrieg


Angst! Munitionsschachteln aus dem Hengstenberg-Areal

Ein geheimnisvoller und spektakulärer Fund: 33 Patronenschachteln mit Originaltragekartons und ein Patronengurt vom Ende des Ersten Weltkrieges sind Thema beim neuen „Objekt des Monats“ in der Reihe „52x Esslingen und der Erste Weltkrieg“. Die Historikerin Dr. Gudrun Silberzahn-Jandt stellt sie am Dienstag, 2. Oktober 2018, 18 Uhr im Stadtmuseum im Gelben Haus vor (Eintritt frei).

Unter dem Titel „Angst! Munitionsschachteln aus dem Hengstenberg-Areal“ schildert sie das Auffinden der gefährlichen Gegenstände auf dem Gelände der Firma Hengstenberg bei Sanierungsarbeiten 2015 und erläutert die historischen Hintergründe.


Martin Beutelspacher M. A.
Städtische Museen Esslingen
Hafenmarkt 7
73728 Esslingen am Neckar
Tel. 0711/3512-3241
museen@esslingen.de
www.museen-esslingen.de


Beigefügt eine Abbildungsdatei:
„52x_Munitionskartons_51-52“: Munitionsschachteln aus der Zeit des Ersten Weltkriegs, 1918/19, Fund auf dem Hengstenberg-Areal, Esslingen am Neckar, Städtische Museen Esslingen. Foto: Tobias Schwechheimer

52x_Munitionskartons_51-52.jpg



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de