PressemitteilungNummer: 1351Datum: 10/14/2021

Neues Buch zum Esslinger Komponisten Christian Fink (1831–1911) wird vorgestellt


Neues Buch zum Esslinger Komponisten Christian Fink (1831–1911) wird vorgestellt

Am Mittwoch, 27. Oktober 2021 wird um 19 Uhr im Bürgersaal des Alten Rathauses Esslingen (Rathausplatz 1, 73728 Esslingen am Neckar) in einer gemeinsamen Veranstaltung von Stadtarchiv, Oratorienverein, Evang. Stadtkirchengemeinde und dem von Bockel Verlag, Neumünster, eine für Esslingen wichtige Neuerscheinung vorgestellt:

Joachim Kremer: »Der Komponist Christian Fink (1831–1911). Musikalische Originalität und Akademismus am Lehrerseminar in Esslingen – mit einem Werkverzeichnis von Rainer Bayreuther«, von Bockel Verlag Neumünster 2021 (384 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-95675-032-8, 39,80 Euro).

Der bedeutende Esslinger Komponist Christian Fink erlebt momentan seine verdiente Wiederentdeckung. Davon zeugen verschiedene Konzerte, Musikeinspielungen und CD-Veröffentlichungen. Der in der Musikmetropole Leipzig ausgebildete Musiker prägte ab 1860 für 45 Jahre als Seminarmusiklehrer, Chorkomponist, Lehrer und Organist an der Evang. Stadtkirche St. Dionys das Esslinger Musikleben wie kein anderer.
Joachim Kremer, Professor für Musikwissenschaft an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, würdigt in der jetzt erscheinenden Monographie erstmals ausführlich Finks vielfältiges Schaffen, das vorwiegend Kompositionen für Klavier, Orgel, Chor und Gesang umfasst. Besonders stehen dabei die Klavierlieder im Zentrum, weil sie in Zusammenarbeit mit dem Dichter und Juristen Gustav Häcker entstanden und die Sujets der Romantik aufgreifen. Das Werkverzeichnis von Prof. Rainer Bayreuther erschließt erstmals das komplette kompositorische Œuvre Finks.
Beide Autoren haben intensiv den umfangreichen persönlichen und musikalischen Nachlass von Christian Fink, der im Stadtarchiv Esslingen verwahrt wird und im Kontext des Buchprojekts noch tiefer erschlossen wurde, genutzt und ausgewertet.

Bei der Buchvorstellung sprechen neben den beiden Autoren auch Vertreter:innen des Stadtarchivs, des Oratorienvereins, der Evang. Stadtkirchengemeinde und des renommierten und auf musikwissenschaftliche Publikationen spezialisierten von Bockel Verlages, Neumünster. Für den musikalischen Beitrag sorgt Robert Bärwald, Stuttgart/ Esslingen am Piano mit Werken Christian Finks. In diesem Zusammenhang weisen wir auch schon auf das Christian-Fink-Konzert mit Robert Bärwald am Piano am 6. November 2021 um 19 Uhr in St. Dionys hin.

Für die Veranstaltung ist nach dem jetzigen Stand keine Anmeldung erforderlich. Sie wird nach der am 27. Oktober geltenden Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg abgehalten.

Stadtarchiv Esslingen am Neckar
Tel. 0711 3512-2530

www.stadtarchiv.esslingen.de
Flyer_Buchvorstellung_Fink.pdfFlyer_Buchvorstellung_Fink.pdf



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de