PressemitteilungNummer: 0563Datum: 12/21/2006

Esslinger Stadttor in der Renninger Krippe



„Die Tor macht weit“ – Esslinger Stadttor in der Renninger Krippe

Die Esslinger Tore prägen nicht nur das mittelalterlich Stadtbild von Esslingen, sondern sind in diesem Jahr mit einer Darstellung des Schelztors in der Renninger Krippe vertreten.

Die Renninger Krippe im Ortsteil Malmsheim steht 2006 unter dem Motto „Die Tor macht weit - und öffnet die Türen für die Menschen“ und nimmt somit Bezug auf das altbekannte Lied „Mach hoch die Tür“.
Die Geburt Christi sowie weitere biblische, historische aber auch ganz alltägliche Szenen, werden in den einzelnen Toren aus unterschiedlichen Zeitepochen dargestellt. Darunter befinden sich auch die zwei wohl bedeutendsten Tore Deutschlands, das Brandenburger Tor und das Dresdner Kronentor. Das Esslinger Schelztor ist eines von zwölf Toren aus der Umgebung, das die Seitenwände der Krippe in diesem Jahr schmückt.
Doch nicht nur stadtbekannte Wahrzeichen wie das Esslinger Schelztor, sondern auch ganz alltäglich genutzte Tore, wie ein Scheunentor, ein Garagentor oder ein Kirchenportal werden als „Tore unseres Lebens“ dargestellt.

Zahlreiche Besucher strömen jedes Jahr zur Weihnachtszeit nach Renningen um die beeindruckende Krippe mit den etwa 400 Figuren zu bestaunen.

Die Renninger Krippe kann noch bis zum 4.Februar 2007 täglich von 9.00 – 18.00 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.
Am 25. Dezember wird Sänger Tony Marshall zu Gast sein und das Abendlob um 17.30 Uhr musikalisch umrahmen.

Weitere Informationen zur Renninger Krippe finden Sie unter www.kripperenningen.de.vu.

Esslingen.JPG



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de