PressemitteilungNummer: 0324Datum: 07/25/2017

52x: 1.8. Vortrag zum Ersten Weltkrieg


Stadtverwaltung im Ersten Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg brachte auch für die Esslinger Stadtpolitik und Stadtverwaltung ungeahnte Herausforderungen mit sich. Darüber spricht Archivleiter Dr. Joachim J. Halbekann am Dienstag, 1. August 2017, 18 Uhr im Stadtmuseum im Gelben Haus, Hafenmarkt 7, in der Reihe „52x Esslingen und der Erste Weltkrieg“. Aufgrund der Einberufung vieler Stadtbediensteten mussten weniger Mitarbeiter nicht nur die Verwaltung weiterführen, sondern auch durch den Krieg hinzugekommene neue Aufgaben übernehmen. Der Vortrag informiert, wie die Angestellten das politische Alltagsgeschäft und die „Verwaltung des Mangels“ bewältigten. Neue Institutionen wie die „Kriegskommission“ oder das „Städtische Lebensmittelamt“ wurden gegründet, städtische Goldankaufs-, Butter- oder Obstverkaufsstellen wurden betrieben. Obwohl der Krieg die Handlungsspielräume der Verantwortlichen einschränkte, versuchten Oberbürgermeister von Mülberger und die Stadträte, Zukunftsprojekte wie den Bau des Neckar-Kanals voranzutreiben.

Die Reihe „52 x Esslingen und der Erste Weltkrieg“ ist ein historisch-kulturelles Langzeitprojekt. Stadtarchiv und Stadtmuseum präsentieren viereinhalb Jahre lang – entsprechend der Länge des Ersten Weltkriegs von 52 Monaten – Monat für Monat ein Objekt zu den verschiedensten Aspekten des Krieges aus Esslinger Perspektive.


Martin Beutelspacher M. A.
Städtische Museen Esslingen
Hafenmarkt 7
73728 Esslingen am Neckar
Tel. 0711/3512-3241
museen@esslingen.de
www.museen-esslingen.de


Beigefügt eine Abbildungsdatei:
„52x_Stadtverwaltung_37-52“: Gemeinderatsprotokoll 1917 (2 Teilbände) (Ausschnitt), Stadtarchiv Esslingen, Abbildung: Stadtarchiv Esslingen

52x_Stadtverwaltung_37-52.jpg



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de