PressemitteilungNummer: 0238Datum: 05/22/2013

Infonachmittag städt. Waldkindergarten - So wie bei den Wurzelkindern….


Um Näheres über die Waldpädagogik zu erfahren und Informationen vom richtigen Outfit bis zu den gesundheitlichen Gefahren zu erhalten, sind alle Interessierten herzlich zum Infonachmittag des städt. Waldkindergartens eingeladen.
Mit einem abwechslungsreichen und anschaulichen Filmvortrag gibt das Waldkindergartenteam einen Einblick in den Alltag im Wald.
Dr. Christoph Mauz (Apotheker), seit lange verbunden mit dem städt. Waldkindergarten, wird in einem anschaulichen Vortrag über Informatives, Notwendigkeiten und Risiken beim Aufenthalt im Wald berichten.

Wie in jedem Jahr soll die Möglichkeit geboten werden, Antworten auf ganz unterschiedliche Fragen zur pädagogischen Arbeit im städt. Waldkindergarten zu erhalten:
Bildung und Erziehung für Kinder ab 3 Jahren – ist das im Waldkindergarten auch möglich?
Bietet die naturnahe pädagogische Arbeit im Wald die Voraussetzungen, die heute wichtig für die frühe Bildung von Kindern sind?
Was heißt das eigentlich: jeden Tag, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter draußen zu sein?

Ohne Frage: der Waldkindergarten ist ein Angebot, das sich von anderen Tageseinrichtungen unterscheidet.
Kinder erleben Tag für Tag die Abläufe in der Natur direkt, sie beobachten Pflanzen und Tiere „Naturnahe Pädagogik heißt bei uns: wir fühlen uns wie bei den Wurzelkindern“, begeistert sich Petra Frick, Leiterin des zweigruppigen Kindergartens mit besonderem Konzept. „Für manche Kinder ist dieses Angebot genau das richtige: viel Bewegungsraum zu haben tut ihnen gut, aber auch das gemütvolle, beruhigende zum Beispiel bei der ‚Lauscherunde’ ist ein ganz besonderes Erlebnis.“ Viele Entwicklungsbereiche der Kinder werden scheinbar nebenbei angeregt durch die Naturbegegnung.

Der Informationsnachmittag findet statt am
Donnerstag, den 06. Juni 2013 um 15.00 Uhr

Im Salemer Pfleghof (Kath. Münsterpfarramt Sankt Paul), Kaiserzimmer 2. Stock

Mettinger Str. 2, 73728 Esslingen am Neckar



Weitere Auskunft gibt Ihnen gerne
Birgit Schroth
Amt für Sozialwesen
Bereich Erziehung und Bildung
Tel. 3512-2679
Birgit.Schroth@esslingen.de



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de