PressemitteilungNummer: 0218Datum: 05/29/2019

PCB-freier Unterricht an der Zollbergrealschule


PCB-freier Unterricht an der Zollbergrealschule

Seit Montag, dem 27.5., werden die Schülerinnen und Schüler der Zollbergrealschule nicht mehr im PCB-belasteten Hauptgebäude unterrichtet. Vier Container wurden im Schulhof aufgestellt und bezogen und einstweilige Ausweichquartiere in der Schulmensa, im Jugendtreff t1 und in der Rohräckerschule geschaffen. Zusammen mit organisatorischen Umstellungen kann so komplett auf die belasteten Schulräume verzichtet werden.

Das weitere Vorgehen entscheiden die Ergebnisse der Probesanierungen, die für die kommende Woche erwartet werden. Sie bestimmen die notwendige Sanierungstiefe und damit auch den finanziellen Aufwand, um das Gebäude von den Schadstoffen zu befreien. Zeitnah soll dann die Entscheidung gefällt werden, ob kernsaniert oder neu gebaut wird.

Unabhängig davon wird in den Sommerferien auf dem benachbarten Hartplatz für knapp 2 Mio. Euro ein zweigeschossiger Interims-Schulcampus samt Sanitäreinrichtung und Verwaltungsräumen entstehen, der den Schulbetrieb für die kommenden Jahre sicherstellt.

Über neue Erkenntnisse, Fortschritte und Erfolge werden alle Beteiligten von der Stadt Esslingen umfassend informiert. Sämtliche Messergebnisse, Präsentationen und weiteres Material zur aktuellen PCB-Problematik finden Sie unter https://www.esslingen.de/pcb

Gez. Michael Botsch
Pressestelle

Kontakt:

Oliver Wannek
Technischer Leiter Städtisches Gebäudemanagement
Tel. 0711 3512-2274




Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de