PressemitteilungNummer: 0409Datum: 09/29/2017

Veranstaltungsreihe zu Luther und Esslingen


„Reichsstadt und Reformation. Esslingen, Luther und die Folgen“ – Veranstaltungsreihe der Stadt Esslingen a.N.

Zum Reformationsjubiläum 2017 veranstalten das Kulturamt, das Stadtarchiv und die Städtischen Museen der Stadt Esslingen am Neckar eine gemeinsame Reihe. Ergänzend zur Ausstellung im Stadtmuseum im Gelben Haus „ProtEStantisch? Esslingen Weg zur neuen Lehre 1517–1555“, die seit Juni zu sehen ist, finden Vorträge zu unterschiedlichen historischen und gesellschaftlichen Themen sowie ein Festkonzert des Esslinger Vocalensembles statt.

Im Zentrum der Esslinger Veranstaltungsreihe stehen der Weg Esslingens und Württembergs bis zur Annahme der Reformation sowie die mittel- und längerfristigen politischen und sozialen Folgen dieses Schrittes für die Reichsstadt, das Herzogtum und deren Bewohner. Weitere Schwerpunkte bilden Luthers Liedschaffen, sein Brief an die Reichsstadt Esslingen aus dem Jahr 1535, seine Instrumentalisierung als Nationalheld beim Reformationsjubiläum 1917 sowie die Reformation als Medienereignis.

Den Auftakt der Vorträge macht am Dienstag, 10. Oktober, der Historiker Dr. Harald Haury, der im Stadtmuseum im Gelben Haus über das Reformationsjubiläum 1917 in Esslingen referiert (diese Veranstaltung ist auch Bestandteil des Projekts „52 x Esslingen und der Erste Weltkrieg“). Zwei Tage später, am Donnerstag, 12. Oktober, spricht PD Dr. Astrid Blome vom Institut für Zeitungsforschung Dortmund im Kutschersaal der Stadtbücherei Esslingen über „Martin Luther – Medienstar?“. Dr. Joachim J. Halbekann, Leiter des Stadtarchivs Esslingen, widmet sich am 17. Oktober im Alten Rathaus einer der bedeutendsten Archivalien des Stadtarchivs Esslingen, dem eigenhändigen Brief Martin Luthers an die Reichsstadt Esslingen. Die bewegte Geschichte des Schreibens wirft ein bezeichnendes Schlaglicht auf Phasen der Lutherverehrung in Esslingen und damit auch auf das Selbstverständnis der Esslinger. Weitere Referenten aus Nürtingen, dem Kreisarchiv Esslingen und dem Hauptstaatsarchiv Stuttgart beleuchten die Wirkungen der Reformation und ihrer Protagonisten in der Region, besonders im Vergleich mit dem Herzogtum Württemberg.

Ergänzend zu den Vorträgen findet am Sonntag, 22. Oktober, um 18.00 Uhr in der Stadtkirche St. Dionys ein Festkonzert zu 500 Jahren Reformation des Esslinger Vocalensembles gemeinsam mit dem Stuttgarter Orchester sinfonia 02 unter der Leitung von Jens Paulus statt. Dr. Harald Haury setzt die Musik in den historischen Kontext der Reformationsfeierlichkeiten in Esslingen. Am Dienstag, 5. Dezember rundet eine Exkursion in das Kunstgebäude Stuttgart zur Ausstellung „Freiheit – Wahrheit – Evangelium. Reformation in Württemberg“ des Landesarchivs Baden-Württemberg das Programm ab.

Die Eintritte zu den Vorträgen sind frei. Die Ausstellung im Stadtmuseum kostet 2 €, ermäßigt 1 € Eintritt. Das Konzert des Esslinger Vocalensembles kostet 20 €, ermäßigt 10 € Eintritt. Karten sind an der Abendkasse sowie im Vorverkauf bei Buch Schmidt, Bahnhofstr. 19, 73728 Esslingen erhältlich. Für die Exkursion ins Kunstgebäude Stuttgart ist eine Anmeldung im Stadtarchiv unter 0711. 3512-2530 oder per E-Mail an stadtarchiv@esslingen.de erforderlich. Der Eintritt kostet 8 €.

Am Sonntag, 8. Oktober, 16 Uhr wird eine öffentliche Führung durch die Ausstellung „ProtEStantisch? Esslingen Weg zur neuen Lehre 1517–1555“ angeboten (Führung kostenlos, nur Eintritt ins Museum).


Katharina Löthe
Kulturamt
Öffentlichkeitsarbeit
0711 3512-2670
E-Mail: katharina.loethe@esslingen.de

Lutherbrief 1535 StAE RS F. 205b_stadtarchiv esslingen.jpgreichsstadt und reformation_veranstaltungsflyer.pdfreichsstadt und reformation_veranstaltungsflyer.pdf




Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de