PressemitteilungNummer: 0365Datum: 09/06/2017

Freigabe der Zollbergsteige


Pressemitteilung
Freigabe der Zollbergsteige

Seit Dienstag, den 5. September 2017 wird in der Zollbergstraße die Verkehrssicherung für die nächste Bauphase eingerichtet.

Folgende Änderungen ergeben sich:
    Fußgänger können nun wieder die Zollbergsteige nutzen. Der Gehweg entlang der Zollbergstraße muss baubedingt jedoch gesperrt werden. Der signalisierte Fußgängerüberweg oberhalb der Baustelle wird in die
    Baustellensignalisierung integriert, so dass die Fußgänger von der Zollbergsteige sicher über die Zollbergstraße geführt werden.
      Auch für Radfahrer wird die Zollbergsteige wieder freigegeben, in Teilbereichen muss das Fahrrad jedoch geschoben werden. Die Fahrradumleitung bleibt bestehen und ausgeschildert.
      Für den motorisierten Verkehr ändert sich die bisherige Verkehrsführung nur wenig. Die Fahrspur muss noch weiter Richtung Hang auf den Gehweg verschoben werden, um die Gas- und Wasserleitungen zu verlegen, die
      etwa in der Mitte der Zollbergstraße liegen. Die Länge der Baustelle kann daher etwas reduziert werden, was zu einer Änderung der Ampelschaltung und damit zu reduzierten Wartezeiten führen wird.
        Die provisorischen Bushaltestellen werden nicht verändert.

      In dieser Bauphase wird nach Verlegung der Gas- und Wasserleitungen die talseitige Fahrspur wieder komplett hergestellt, einschließlich Schutzplanke und Beleuchtung. Somit kann nach etwa 5 Wochen der Verkehr auf die talseitige Fahrspur umgelegt werden, um in weiteren 5-6 Wochen die hangseitige Fahrspur einschließlich Kanal, Gehweg und Natursteinmauer zu erneuern.

      Insgesamt hat sich die Bauarbeiten durch verschiedene Unwägbarkeiten im Untergrund, verschiedene Mehraufwendungen bei der Verkehrssicherung und durch manche wetterbedingten Stillstände verzögert. Das Bauende verschiebt sich deshalb auf ca. Ende November 2017.

      Wir bitten um Verständnis für die unvorhergesehene Verzögerung.

      Auf der Homepage der Stadt Esslingen unter www.baustellen.esslingen.de sind die wichtigsten Informationen und die verkehrsrelevanten Auswirkungen nochmals kompakt dargestellt.

      Für eventuelle Rückfragen der Presse stehen die Projektleiterin Frau Michaela Mayer und der Abteilungsleiter Straßenunterhaltung Herr Thomas Feiert gerne zur Verfügung.

      Pressemitteilung Entwurf 05.09.2017
      Michaela Mayer -3177



      Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
      Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
      E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
      Internet: http//www.esslingen.de