PressemitteilungNummer: 0114Datum: 03/15/2016

Osteröffnungszeiten der Städtischen Museen Esslingen


Osterspaziergang in die Esslinger Museen

Lohnende Ziele für einen Ausflug an Ostern sind die Häuser der Städtischen Museen Esslingen. Über Ostern haben das Stadtmuseum im Gelben Haus (Hafenmarkt 7) und das J. F. Schreiber-Museum im Salemer Pfleghof (Untere Beutau 8-10) wie folgt geöffnet: am Karsamstag, 26. März 2016 von 14 bis 18 Uhr, am Ostersonntag, 27. März und Ostermontag, 28. März von 11 bis 18 Uhr. Am Karfreitag, 25. März bleiben die Häuser geschlossen.

Im Stadtmuseum im Gelben Haus ist zurzeit die Ausstellung „Textile Vielfalt. Industrielle Erfolgsgeschichten aus Württemberg“ zu sehen. Am Ostersonntag, 27. März, 14 bis 16 Uhr präsentiert im Rahmenprogramm die Esslinger Hutkünstlerin Birgit Sophie Metzger ihre Entwürfe und gibt Einblicke in den Gestaltungs- und Herstellungsprozess (Teilnahme kostenlos, nur Eintritt in das Museum). Sie beantwortet dabei Fragen wie: Was steckt hinter dem alten Handwerk des Modisten? Was macht eine gute Kopfbedeckung aus? Wie entsteht eine Kollektion?
Die Ausstellung „Textile Vielfalt“ zeigt bis 16. Mai 2016 wichtige Beispiele der heimischen Textilindustrie. Es werden zahlreiche Objekte von der Jugendstil-Tischdecke bis zum „Sanduhr“-Korsett, vom 70er-Jahre Stoffmuster von Verner Panton bis zum Souvenirtaschentuch aus Esslingen gezeigt. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf den großen Esslinger Betrieben: die bekannte „Esslinger Wolle“, aber auch die „Württembergische Baumwollspinnerei und -weberei“. Daneben werden aber auch kleinere Firmen und Sparten wie die Haussegenstickerei Gustav Aeckerle und außerdem die Handschuhfabrikation in der Stadt vorgestellt. Gezeigt werden die fertigen Erzeugnisse wie bedruckte Taschentücher, gestickte Wandbilder und hochwertige Strickwolle, aber auch erhalten gebliebene Arbeitsmaterialien wie Musterkarten, Drucksiebe und die wertvolle Musterkollektion der Handschuhfabrik Keller in einem eigens angefertigten „Safe“ sowie grafisch anspruchsvoll gestaltetes Werbematerial.

Im J. F. Schreiber-Museum lockt die Wurzelkinderhöhle vor allem die kleinen Besucher. Eine weitere Attraktion ist der große Basteltisch, an dem mit Papier, Stift, Schere und Klebstoff gearbeitet werden kann. Das Museum erzählt die Geschichte des Schreiber-Verlags und seiner Produkte wie Ausschneidebogen, Klapp- und Ziehbücher, Kinderbücher und Schulwandtafeln. Einzelheiten zu den vielen Kartonmodellen in der großen Vitrine erfährt man an einem Bildschirm als Infostation.

Das Museum St. Dionys – Mittelalterliche Ausgrabungen unter der Stadtkirche kann an den Donnerstagen 24. März und 31. März sowie am Ostersonntag jeweils um 15.00 Uhr im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

Informationen zu den einzelnen Museen im Internet unter www.museen-esslingen.de.


Städtische Museen Esslingen
Telefon 0711/3512-3241
Internet www.museen-esslingen.de

Martin Beutelspacher M. A.
Städtische Museen Esslingen
Hafenmarkt 7
73728 Esslingen
Tel. 0711/3512-3240
www.museen-esslingen.de


Beigefügt Dateien für drei Abbildungen:

„Stadtmuseum 1 Textile Vielfalt“: Blick in die Ausstellung „Textile Vielfalt. Industrielle Erfolgsgeschichten aus Württemberg“ im Stadtmuseum im Gelben Haus, Esslingen am Neckar

„Stadtmuseum 2 Textile Vielfalt“: Blick in die Ausstellung „Textile Vielfalt. Industrielle Erfolgsgeschichten aus Württemberg“ im Stadtmuseum im Gelben Haus, Esslingen am Neckar

„Schreiber-Museum ES 2 Foto Daniela Wolf“: J. F. Schreiber-Museum, Esslingen, Foto: Daniela Wolf

Stadtmuseum 1 Textile Vielfalt.jpgStadtmuseum 2 Textile Vielfalt.jpgSchreiber-Museum ES 2 Foto Daniela Wolf.jpg



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de