PressemitteilungNummer: 0155Datum: 04/10/2018

Sulzgrieser Straße – zwischen Uhlbacher Straße und Spitalwaldweg/Paradiesweg
Vollsperrung zur Fertigstellung des 2. Verkehrsabschnitts



Sulzgrieser Straße – zwischen Uhlbacher Straße und Spitalwaldweg/Paradiesweg
Vollsperrung zur Fertigstellung des 2. Verkehrsabschnitts

Mittlerweile wurden auch im 2. Verkehrsabschnitt der Gesamtsanierungsmaßnahme Sulzgrieser Straße in Rüdern die Leitungen der Sparten Gas, Wasser und Strom neu verlegt. Es handelt sich dabei um den Abschnitt ab der Anbindung Uhlbacher Straße bis zum Abzweig Spitalwaldweg. Der Unterbau ist fertig vorbereitet, sodass nun in einem kurzen zweittägigen Einbau der Straßenendbelag eingebaut werden kann.

Der Einbau erfolgt unter Vollperrung, sodass der Endbelag weitestgehend flächig und aus einem Guss erfolgt. Dadurch entstehen so gut wie keine Nahtstellen, was technisch gesehen einem deutlich höherwertigen und nachhaltigeren Einbau entspricht. Außerdem ist nur so die kurze Einbauzeit zu schaffen, was ganz nebenbei auch Kosten einspart.
Bereits am Freitag, den 20. April 2018, werden der obere Einmündungsbereich der Sulzgrieser Straße/Kleine Hülengasse, sowie die Einmündungsbereiche vom Spitalwaldweg und Paradiesweg fertiggestellt. Dies dient zur Vorbereitung der Vollsperrung im unteren Abschnitt der Sulzgrieser Straße, der, sofern es die Witterung zulässt, im Anschluss hergestellt wird.

Die Vollsperrung ist am Wochenende in der Zeit von Samstag, 21. April 2018, Aufbau ca. 10:00 Uhr bis Sonntag, 22. April 2018, Abbau ca. 10:00 Uhr vorgesehen. Die Vollsperrung in den Nachtstunden ist erforderlich, damit der Asphalt vollständig auskühlen und seine Endfestigkeit erreichen kann.

Für diesen Zeitraum werden für die Anlieger im hinteren Teil Rüderns Umleitungsstrecken für die Zu- und Abfahrt bereitgestellt. Diese führen über die anliegenden Wirtschaftswege und werden ausgeschildert. Eine Zufahrt für LKW über 2,8 t ist in diesem Zeitraum nicht möglich. Das Tiefbauamt bitte die Anlieger, in diesem Zeitraum nur dringend notwendige Fahrten durchzuführen, um den Umleitungsverkehr auf den Wirtschaftswegen auf ein Minimum zu reduzieren.

Fußgänger und Radfahrer können die bereits hergestellten Gehwege benutzen; Radfahrer werden gebeten, ihr Rad auf der ca. 140 m langen Strecke zu schieben.

Für den ÖPNV (Buslinie 109) gilt für die Vollsperrung an diesem Wochenende folgendes:

Die Haltestellen „Glocke“ und „Paradiesweg“ können in dieser Zeit nicht angefahren werden, da für den Bus keine Umleitungsstrecke ausgewiesen werden kann. Die Busse fahren nur bis zur Haltestelle „Bürgerhaus RSKN“ und werden dort wenden. Die Zufahrt zur Haltestelle erfolgt ab der Maienwalterstraße über die Krummenacker-/Hertfelderstraße und Betzgerstraße.

Die Haltestellen „Krone“, „Zentrum“ und „Schule“ werden in Fahrtrichtung Rüdern nicht bedient. Fahrgäste, die an diesen Haltestellen aussteigen möchten, werden gebeten, die Fahrt über die Umleitungsstrecken zu nutzen und auf der gegenüberliegenden Haltestelle auszusteigen.

Für die Fahrtstrecke der Busse wird in der Krummenacker-/Hertfelder- und Betzgerstraße für dieses Wochenende ein absolutes Halteverbot gelten, um Behinderungen im Busverkehr zu vermeiden.

gez. Tiefbauamt Esslingen

Grundkarte-Rüdern-ÖPNV-final.pdfGrundkarte-Rüdern-ÖPNV-final.pdf




Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de