PressemitteilungNummer: 0146Datum: 04/10/2019

PCB-Sanierung an der Zollbergrealschule: Verwaltung informiert über Umsetzungsschritte


PCB-Sanierung an der Zollbergrealschule: Verwaltung informiert über Umsetzungsschritte

Die Esslinger Stadtverwaltung informierte am 8. April in der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates über die seitherigen Erkenntnisse, Messergebnisse zum Thema PCB- Schadstoffe sowie geplante erste Sanierungsschritte in der Zollbergrealschule in den Osterferien. Auf der städtischen Homepage www.esslingen.de sind die Vorlagen und Präsentationen dazu eingestellt. In der öffentlichen Sitzung des ABES am 10. April ergänzte die Esslinger Stadtverwaltung nach weiteren Gesprächen der städtischen Schul- und Bauverwaltung zur Bewertung des Gutachtens von CDM Smith mit dem Staatlichen Schulamt Nürtingen, der Schulleitung und Vertretern des Gesundheitsamtes die weiteren Prüf- und Sanierungsschritte an der Zollbergrealschule.

„Um eine potentielle Gefährdung durch PCB- Befunde konkreter und eindeutiger beurteilen zu können, wird die Stadtverwaltung bereits in den Osterferien mindestens zwei Schulräume in der Zollbergrealschule (ZRS) musterhaft sanieren. Parallel werden Zwangslüftungen in allen Räumen installiert, um über regelmäßige umfangreiche Messungen die Wirksamkeit der Sanierungsschritte konkret zu plausibilisieren und potentiell belastete Bauteile und Materialien zu identifizieren. Darüber hinaus erfolgen regelmäßige kontrollierte Lüftungen und Messungen in allen anderen Gebäudeteilen der Schule“, kündigte Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger am 10. April an. „Falls die bis zum Ende der Osterferien in der ZRS erfolgenden und bereits beauftragten Prüfungen sowie Sanierungsschritte in Decken, Fugen und anderen Bauteilen nicht die erforderliche Reduzierung der PCB-Werte zur Folge haben sollten, wird die Stadtverwaltung weitere Sofortmaßnahmen und zusätzliche Sanierungsschritte in die Wege leiten“, unterstreicht OB Zieger. „Für diesen Fall und falls die Umsetzung der Sanierungsschritte länger als bis zum Ende der Osterferien dauert, sichert die Verwaltung die Beschulung auch nach dem Ferienende“, so BM Dr. Raab.

„Parallel dazu prüfen wir neben den Testsanierungen in den nächsten Wochen alle räumlichen Optionen mit Alternativplanungen im städtischen Gebäudebestand und auch die logistischen Herausforderungen für eine eventuelle Verlagerung von Teilen der Schulbetriebes der Zollbergrealschule nach den Osterferien. In allen potentiellen schulischen Ersatzräumen finden zudem vorsorglich PCB-Messungen statt“, bekräftigt Erster Bürgermeister Wilfried Wallbrecht.

Über die Wirksamkeit der Testsanierungen, das Ergebnis weiterer Messungen sowie potentielle Schritte zu einer eventuellen Verlagerung von Teilen des Schulbetriebs der ZRS wird die Verwaltung die Schulgremien der ZRS informieren und sie umfassend unterstützen. Auch in der öffentlichen Sitzung des Verwaltungsausschusses wird die Verwaltung am 6. Mai über den aktuellen Sachstand berichten, teilte EBM Wallbrecht am 10. April im ABES mit.

Gez. Roland Karpentier
Pressereferent





Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de