PressemitteilungNummer: 0517Datum: 12/18/2017

Umsetzung des Sportparks Weil beschlossen


Umsetzung des Sportparks Weil beschlossen

In seiner letzten öffentlichen Sitzung vor den Weihnachtsferien beriet der Gemeinderat den aktuellen Sachstand zum Sportpark Weil und das weitere Vorgehen. Im Haushalt sind Mittel in Höhe von 4.300.000 Euro für die Umsetzung des Projekts Sportpark Weil eingestellt. Die Summe der Investitionszuweisungen (Fördergelder) beläuft sich auf 440.000 Euro. Zugleich beschloss der Gemeinderat, dass die weiterentwickelte Konzeptstudie des Büros Fischer und Partner zum Sportpark Weil vom November 2017 umgesetzt wird. Das Büro Fischer und Partner wird nunmehr von der Stadt Esslingen am Neckar zum Gesamthonorar von ca. 393.000 Euro mit den Planungsleitungen beauftragt. Das Honorar ist in den Gesamtkosten enthalten. Zudem nahm der Gemeinderat von den Vereinbarungen zwischen der Stadt Esslingen und den Vereinen SV 1845 und FC Esslingen zur Bauherrschaft, dem Betrieb und dem Unterhalt des Geländes Sportpark Weil Kenntnis.

„Gemeinsam mit dem Umbau der Sporthalle Weil in eine Mehrzweckhalle wird der Sportpark Weil die sportliche, soziale wie integrative Infrastruktur für die Gesamtstadt Esslingen dauerhaft und nachhaltig verbessern. Das Projekt Sportpark Weil soll bis zum Sommer 2019 fertig gestellt sein", machte Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger im Gemeinderat die umfassende Wirkung des Vorhabens deutlich.

Im Jahr 2001 hatte die Stadt Esslingen a. N. eine kommunale Sportentwicklungsplanung entwickeln lassen, deren Umsetzung der Gemeinderat 2002 beschlossen hat. Eine Empfehlung dieser Planung lautet, das Gesamtgelände „Eberhard-Bauer-Stadion“ neben der Vereinsnutzung zu einem generationsübergreifenden Sport- und Bewegungsgelände sowie Treffpunkt für die Bevölkerung umzugestalten. Die Stadt Esslingen plant nun, diese Empfehlung auf dem ca. 11,5 ha großen Gelände in einem zeitgemäßen Rahmen umzusetzen. Mit der Umwandlung der Sportanlagen im Eberhard-Bauer-Stadion zum Sportpark Weil soll auch der Wegfall der beiden Sportplätze am ehemaligen VfL Post Gelände kompensiert werden. Unter Einbeziehung der Vereine SV 1845 und FC Esslingen sowie einem externen Planungsbüro wurde ein Gesamtkonzept für den Sportpark ausgearbeitet.

Konkret bedeutet dies, dass für den Vereinsfußball auf dem Gelände ein Rasenfeld und ein Kunstrasenfeld, jeweils in Übergröße und mit Flutlichtanlagen versehen, geplant sind. Neben der Nutzung durch den Vereinssport werden Teile des Geländes als Treffpunkt für Bürgerinnen und Bürger umgestaltet. Ebenfalls wird ein frei zugängliches Areal für unterschiedliche Ziel- und Altersgruppen mit verschiedenen Freizeitangeboten entwickelt. Die Umgestaltung des Sportparks Weil trägt zur Aufwertung des Gebietes bei und kompensiert den dortigen Mangel an Naherholungs-, Grün- und Sportflächen.

Auf der Basis des mit breiter Mehrheit bei 5 Gegenstimmen und 11 Enthaltungen gefassten Umsetzungsbeschlusses vom 18. Dezember soll das Projekt Sportpark Weil im Sommer 2018 in die Bauphase treten. Geplant ist die Fertigstellung der Anlage im Sommer 2019.

gez. Roland Karpentier

Pressereferent






Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de