PressemitteilungNummer: 1033Datum: 02/16/2021

Weitere 1,2 Mio Euro Städtebaufördermittel für das Sanierungsgebiet in Mettingen, Brühl und Weil


Weitere 1,2 Mio Euro Städtebaufördermittel für das Sanierungsgebiet in Mettingen, Brühl und Weil

Die Zusage über 1,2 Mio. Euro Finanzhilfeerhöhung für das laufende Fördergebiet in Mettingen, Brühl und Weil wurden der Stadt dieser Tage vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau zugestellt. Bisher waren 2,8 Mio Euro für Investitionen im Sanierungsgebiet Mettingen, Brühl und Weil bewilligt. Mit der jetzigen Erhöhung um 1,2 Mio. Euro stehen nun Fördermittel von 4,0 Mio Euro zur Verfügung, um die laufenden und geplanten Maßnahmen im Sanierungsgebiet fortzuführen und abzuschließen.

Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger zeigte sich sehr erfreut, dass der Aufstockungsantrag auf Erhöhung der Finanzhilfe, den die Stadt im Herbst gestellt hat, positiv beschieden wurde. „Gerade in schwierigen Zeiten sind die Möglichkeiten der Stadt, Investitionen im öffentlichen Raum zu tätigen, äußerst beschränkt und ohne die finanzielle Hilfe der Städtebauförderung nicht zu stemmen.“

„Mit der weiteren Förderzusage haben wir deutliche mehr Planungssicherheit für die städtebauliche Vorhaben innerhalb des Sanierungsgebiets“ freut sich auch Baubürgermeister Wilfried Wallbrecht.

Die im Maßnahmenplan für das Sanierungsgebiet erfassten Projekte werden bereits seit 2017 umgesetzt. Das Jugendhaus Trio und der öffentliche Platz davor sind fertiggestellt und erfreuten sich bereits vor dem Corona-Lockdown großer Beliebtheit. Der Sportpark in Weil mit dem Bürgerpark und dem neu angelegten öffentlichen Parkplatz befindet sich in der Endphase des Baus. Auch die Parkflächen entlang der Weilstraße werden neu geordnet und umgestaltet. Die Fläche des ehemaligen Aktivspielplatzes in den Mettinger Wiesen wurde komplett neu gestaltet und ist fertiggestellt. Sie soll in Kürze für die Öffentlichkeit freigegeben werden.

In diesem Jahr werden zwei weitere Umgestaltungsmaßnahmen angepackt: Die Aufwertung der Palmenwaldstraße mit der Unterführung zwischen Brühl und Weil und die Baumaßnahmen in der Matthäus-Hahn-Straße mit dem Zugang zur S-Bahn. Beide Projekte befinden sich bereits der Planungsphase.

Die Kommunen werden mit der Städtebauförderung darin unterstützt, ihre wichtigen und notwendigen Bauvorhaben im öffentlichen Raum umzusetzen. Das Sanierungsgebiet Mettingen-West, Brühl und Weil ist seit Ende 2016 Teil des Städtebauförderprogramms “Soziale Stadt“. Das Sanierungsgebiet besteht noch bis 2025 und hat eine Gesamtfläche von 43 Hektar.



Pressekontakt
Sabine Sonnek
Stadtplanungsamt
0711 3512-2936
sabine.sonnek@esslingen.de


Gez. Michael Botsch,
Pressestelle




Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de