PressemitteilungNummer: 0340Datum: 08/09/2017

Bauwerksuntersuchungen Geiselbachverdolung in der Geiselbachstraße


Bauwerksuntersuchungen Geiselbachverdolung in der Geiselbachstraße

Ab Dienstag, den 22. August bis Freitag 25. August 2017, wird im Auftrag der Stadt Esslingen das Ingenieurbüro ISAS die historische Geiselbachverdolung in der Geiselbachstraße untersuchen.
Der verdolte Geiselbach verläuft in einem ca. 2 m breiten und 1,7 m hohen Sandsteingewölbe mittig unter der Straße und leitet sowohl das Bachwasser, als auch das gesamte Abwasser (Schmutzwasser und Regenwasser) aus ganz RSKN ab. Für die notwendigen Bauwerksuntersuchungen müssen mehrere Schachtzustiege in Fahrbahnbereich der Geiselbachstraße abgesperrt werden. Durch die erforderlichen Fahrbahneinengungen kann es in beiden Fahrtrichtungen in mehreren Bereichen zu Behinderungen kommen.
Die unvermeidlichen Beeinträchtigungen bei den Voruntersuchungen werden möglichst gering gehalten. Die Esslinger Stadtverwaltung bittet um Verständnis.

Bei Rückfragen: Tiefbauamt der Stadt Esslingen am Neckar
Projektleiter: Herr Weiss, Telefon: 0711/3512-2386






Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de