PressemitteilungNummer: 1158Datum: 05/26/2021

Museen und Galerie der Stadt Esslingen am Neckar öffnen ab Freitag, 28.5.2021


Städtische Museen und Villa Merkel öffnen ab Freitag

Vorausgesetzt die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis Esslingen bleibt weiterhin unter dem Wert von 100, öffnen ab Freitag, 28. Mai 2021 die Städtischen Museen und die Villa Merkel, Galerie der Stadt Esslingen am Neckar wieder für die Besucher:innen. „Nach mehr als einem halben Jahr Schließzeit können wir nun endlich die neuen Wechselausstellungen für Publikum zugänglich machen“, freut sich Kulturamtsleiterin Alexa Heyder.

Zur besseren Planbarkeit und um Wartezeiten zu vermeiden empfiehlt sich für den Besuch die Buchung eines Zeitfensters. Die Terminvergabe und Kontaktdatenerfassung erfolgt über ein Formular auf der Internetseite der jeweiligen Einrichtung. In den Häusern gilt nach wie vor die Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske sowie zur Einhaltung des Mindestabstands. Darüber hinaus muss beim Zugang zu der Einrichtung ein durch eine offizielle Stelle durchgeführter negativer Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, eine vollständige Impfung, oder eine innerhalb der letzten sechs Monate überstandene COVID-19-Erkrankung nachgewiesen werden.
Alexa Heyder: „Unsere Häuser und das Personal sind auf die Öffnung vorbereitet. Jedoch bitten wir um Geduld, wenn es an der ein oder anderen Stelle, zum Beispiel bei der Überprüfung der Nachweise, Startschwierigkeiten oder Verzögerungen gibt.“

Im Stadtmuseum im Gelben Haus ist derzeit die Ausstellung „Eberhard Weber. Colours of Jazz“, die in Kooperation mit dem Verein Deutsches Jazzmuseum erarbeitet wurde, zu sehen. Sie würdigt den weltbekannten Jazzbassisten aus Esslingen am Neckar, der gemeinsam mit national und international herausragenden Musiker:innen den Jazz in die Moderne geführt hat. Im Stadtmuseum im Gelben Haus erleben die Besucher:innen Eberhard Webers Wirken anhand von Originalobjekten wie dem legendären Elektrobass und dokumentarischen Filmen, und natürlich viel Musik: In einem interaktiven Raum kann man sogar selbst gemeinsam mit der Band „Colours“ musikalisch aktiv werden!

Das J. F. Schreiber-Museum im Salemer Pfleghof lockt wieder mit der beliebten Wurzelhöhle, dem großen Basteltisch und den unzähligen Kartonmodellen in der großen Vitrine.
Die Familien-Mitmachausstellung „Streng geheim! Detektive, Geheimagenten & Spione“ im Museum im Schwörhaus lädt mit vielen Mitmachstationen dazu ein, in die Welt der Spionage einzutauchen. In der speziell für Kinder entwickelten Ausstellung können sie herausfinden, wie man Geheimnisse entdeckt, im Verborgenen arbeitet und außergewöhnliche Rätsel löst.


Die Villa Merkel lädt zum Besuch der Ausstellung „Gabriela Oberkofler – Api étoilé/Ein wachsendes Archiv“ ein: Es ist ein künstlerisches Projekt zu alten, teils in Vergessenheit geratenen Nutzpflanzen und zu neuen Formen des Zusammenlebens. Das Projekt ist als gemeinschaftliches, kreatives Ausstellungs- und Forschungsprojekt angelegt und findet in realen und digitalen Räumen statt. Api étoilé bringt Akteur:innen und Institutionen unterschiedlicher Bereiche wie Wissenschaft, Landwirtschaft, Volkskunde, Bildende Kunst, Kulturförderung auf Augenhöhe in einen kollaborativen Austausch. Nach einer Phase der Zusammenarbeit mit Landwirten aus unterschiedlichen Kulturen und Kulturräumen sowie zahlreichen Saatgutarchiven und nach einer Phase des Pflanzenanbaus mündet Api étoilé in einer Ausstellung in der Esslinger Villa Merkel, Galerie der Stadt Esslingen. Zur Ausstellung, die im Herbst 2021 in modifizierter Form durch das Kunsthaus Dresden weitergeführt wird, ist in Zusammenarbeit mit dem Freilichtmuseum Beuren ein umfangreiches Begleitprogramm aufgelegt.

Terminbuchung und Informationen auf den Internetseiten der Ausstellungshäuser:
Gudrun Fretwurst
Kulturamt
Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0711 3512-2670
E-Mail: gudrun.fretwurst@esslingen.de



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de