PressemitteilungNummer: 0467Datum: 11/09/2017

12.11.: Ende der Ausstellung ProtEStantisch


Letzte Chance auf Luther in Esslingen

Am Sonntag, 12. November 2017 geht die Ausstellung „ProtEStantisch?! Esslingens Weg zur neuen Lehre 1517-1555“ zu Ende. Im Stadtmuseum im Gelben Haus, Hafenmarkt 7 in Esslingen am Neckar, wird gezeigt, wie sich die Ideen Martin Luthers in der Reichsstadt Esslingen auswirkten, wer seine Befürworter und Gegner in der Stadt waren und wie schließlich 1531 die Reformation in der Stadt durchgeführt wurde. Zu sehen ist unter anderem ein handschriftlicher Brief Luthers an den Esslinger Rat von 1535. Das Stadtmuseum ist am Freitag und Samstag von 14 bis 18 Uhr geöffnet, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Eine letzte öffentliche Führung gibt es am Sonntag um 16 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, nur der Eintritt ins Museum muss bezahlt werden; Anmeldung nicht erforderlich. Informationen zur Ausstellung auf der Homepage der Städtischen Museen Esslingen www.museen-esslingen.de.

Martin Beutelspacher M. A.
Städtische Museen Esslingen
Hafenmarkt 7
73728 Esslingen am Neckar
Tel. 0711/3512-3320
martin.beutelspacher@esslingen.de
www.museen-esslingen.de


Beigefügt eine Abbildungsdatei:
ProtEStantisch 3“:Blick in die Ausstellung „ProtEStantisch!?“, Foto: Städtische Museen Esslingen

ProtEStantisch 3.jpg



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de