PressemitteilungNummer: 0001Datum: 01/04/2012

Kulturpass ab Januar 2012 in Esslingen

    Kulturpass ab Januar 2012 in Esslingen

    Kultureinrichtungen und -vereine in Esslingen ermöglichen ab Januar 2012 einkommensschwachen Esslingerinnen und Esslingern kostenlose Kulturbesuche. Dieses Angebot wird vom Amt für Sozialwesen und dem Kulturreferat der Stadt Esslingen am Neckar organisatorisch unterstützt.

    Seit Anfang Januar 2012 stellt das Amt für Sozialwesen den Kulturpass Esslingen aus. Bürgerinnen und Bürger, die Anspruch auf Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe, Kinderzuschlag oder Wohngeld haben oder über ein Einkommen unterhalb der vom Gemeinderat festgelegten Einkommensgrenzen verfügen, erhalten damit die Gelegenheit, bei mehr als 30 Esslinger Kultureinrichtungen und Vereinen kostenlos Veranstaltungen zu besuchen und Kulturangebote zu nutzen.

    Kunst- und Kulturveranstaltungen sind Orte des Austausches und der Selbstvergewisserung einer Gesellschaft. Teilhaben am gesellschaftlichen Leben umfasst teilhaben an Kultur. Gerade vor dem Hintergrund der anhaltenden Wirtschaftkrise ist es eine Herausforderung, keine gesellschaftliche Gruppierung ins Abseits rutschen zu lassen oder auszugrenzen. Der Esslinger Kulturpass hat das Ziel, Menschen trotz finanzieller Einschränkung eine kostenfreie Teilhabe an Kultur in Esslingen zu ermöglichen. Dazu bieten freie und städtische Kultureinrichtungen sowie kulturtreibende Vereine im Rahmen ihrer jeweiligen Möglichkeiten Kartenkontingente für Kulturpass-Inhaber an.

    Bei den zur Verfügung gestellten Eintrittskarten handelt es sich nicht um Restkarten, sondern um Tickets aller Preiskategorien, die direkt in der Einrichtung vorbestellt und an der Abendkasse gegen Vorlage des Kulturpasses kostenlos abgeholt werden müssen. Die Möglichkeit der telefonischen Vorbestellung durch die Kulturpass-Inhaber ermöglicht einen planbaren und barrierefreien Kulturbesuch. Bei den Städtischen Galerien und Museen ist es noch einfacher: Besucher mit Kulturpass erhalten freien Eintritt in die Ausstellungen. Und in der Stadtbücherei können die Medien kostenfrei ausgeliehen werden.
    Bei einigen Kulturorten gibt es Sonderregelungen, zum Beispiel stehen bei Premieren oder besonderen Angeboten manchmal keine Karten zur Verfügung. Im Kommunalen Kino Esslingen kann man ermäßigte Karten vorbestellen, Freikarten sind lediglich auf der Basis von Restplätzen 10 Minuten vor Filmbeginn erhältlich. Die Volkshochschule Esslingen bietet in den Fachbereichen Gesellschaft und Leben sowie Kultur und Gestalten den kostenlosen Besuch von Kursen an.

    Derzeit heißen 32 Einrichtungen und Vereine Kulturpass-Inhaber/innen willkommen: Artgerechte Haltung – Bildende Künstler Esslingen, Berkheimer Akkordeon Orchester, Blues in Town, Chor der Polizeidirektion, Concordia Wäldenbronn, Esslinger Kammerchor, Esslinger Liederkranz 1827, Esslinger Stadtmarketing und Tourismus GmbH, Esslinger Vocalensemble, Galerien der Stadt Esslingen, Stadtarchiv Esslingen, Stadtkapelle Esslingen Musikverein RSK, Jazzkeller Esslingen, Junge Süddeutsche Philharmonie Esslingen, Kabarett Die Galgenstricke, Kantorat der Stadtkirche St. Dionys, Kammerchor ExVocal, Kommunales Kino Esslingen, Komma, Kultur am Rande, Kulturzentrum Dieselstrasse, Kunstakademie Esslingen, Kunstverein Esslingen, LIMA-Theater, Musikverein Liebersbronn, Münster St. Paul, Oratorienverein Esslingen, Philharmonischer Chor Esslingen, Singebration, Stadtbücherei Esslingen, Städtische Museen Esslingen, TonArt Esslingen, Volkshochschule Esslingen. Dieser Kreis ist offen und weitere Kultureinrichtungen können jederzeit ihre Teilnahme erklären.

    Die Esslinger Kultur freut sich auf den Besuch der Kulturpass-Inhaber.


    Barbara Antonin
    Kulturreferat
    Öffentlichkeitsarbeit
    Tel: 0711.3512-2670

    KulturpassEsslingen-Flyer_presse.pdfKulturpassEsslingen-Flyer_presse.pdfKulturpassEsslingen.tifKulturpassEsslingen.tif


    für die Medien:
    Weitere Infos im angehängten Flyer



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de