PressemitteilungNummer: 0321Datum: 07/15/2016

Museen Esslingen: Ferienangebote für Kinder


Vom Seeungeheuer bis zum Glücksbringer

In den Sommerferien gibt es in den Städtischen Museen Esslingen vielfältige Angebote für Kinder. Natürlich sind die Museen die ganzen Ferien hindurch geöffnet, immer von Dienstag bis Samstag von 14 bis 18 Uhr, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Nur am Montag wird mal Pause gemacht. Genug Zeit also, um die Museen und Ausstellungen zu besuchen. Schon lange sehr beliebt ist das J. F. Schreiber-Museum im Salemer Pfleghof, Untere Beutau 8-10. Dort können kleine und große Besucher unter anderem in der Wurzelhöhle die Geschichte der Wurzelkinder anhören und ansehen und danach selbst am großen Werktisch mit Papier arbeiten.

Besonders spannend für Kinder ist die Ausstellung „Sieh mal an!“, eine Mitmachausstellung rund ums Sehen im Museum im Schwörhaus, Marktplatz 12 neben der Waisenhofschule. Es geht um die Augen von Tieren und Menschen, um Bilder und optische Täuschungen. An Mitmachstationen kann man selbst ausprobieren, wie die Eltern schrumpfen und die Kinder wachsen, wie rätselhafte Farbflecken zu Bildern werden und wie „Blinzi“ das Laufen und Hüpfen anfängt. Und fürs Erinnerungsfoto können Mutige das nette Seeungeheuer streicheln, das aus den Fluten auftaucht …

Außerdem gibt es im Museum im Schwörhaus zwei besondere Nachmittage: Am Sonntag, 31. Juli, 15 Uhr lautet das Motto „Wir zeichnen ein Maskottchen“. Kinder ab zehn Jahren können ihren persönlichen Glücksbringer in einer Bildergeschichte zum Leben erwecken. Bunte Farbenkreisel und Wunderscheiben werden am Mittwoch, 3. August, 15 Uhr gebastelt (für Kinder ab sechs Jahren).

Eine Gipsmaske von meinem Gesicht? Das können Kinder ab acht Jahren bei der zweitägigen Veranstaltung am Samstag, 13. und Sonntag, 14. August, jeweils von 14 bis 16 Uhr im Stadtmuseum im Gelben Haus, Hafenmarkt 7, machen (Beitrag: zwei Euro für Material). Dort wird auch am Sonntag, 21. August, 15 bis 16.30 Uhr ein Körperpass erstellt, ganz „amtlich“ mit Augenfarbe und Fingerabdruck (für Kinder zwischen sechs und elf Jahren, das Material kostet einen Euro).

Das beliebte Mittwochsbasteln im J. F. Schreiber-Museum gibt es auch in den Ferien: Am 27. Juli werden zum Thema „Blumenkinder und Wurzelkinder“ Blumenhaarreif oder Indianerschmuck gebastelt. Am 31. August stellen die Teilnehmer kreative Einladungskarten, Dekorationen und Gartenlichter her. Die Bastelnachmittage dauern von 15 bis 16.30 Uhr und sind für Kinder ab fünf Jahren und ihre Familien, Teilnahme und Material: ein Euro pro Person, Familien drei Euro.

Für alle diese Veranstaltungen muss man sich vorher anmelden (Telefonnummer 0711/3512-3241) und Eintritt ins Museum zahlen (wo vermerkt außerdem Materialkosten).

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.museen-esslingen.de.



Städtische Museen Esslingen
Telefon 0711/3512-3241
Internet www.museen-esslingen.de

Martin Beutelspacher M. A.
Städtische Museen Esslingen
Hafenmarkt 7
73728 Esslingen
Tel. 0711/3512-3240
www.museen-esslingen.de


Beigefügt drei Abbildungsdateien:

„Sieh mal an 1 Esslingen“ und „Sieh mal an 2 Esslingen“: Ausstellung „Sieh mal an! Eine Mitmachausstellung rund ums Sehen für kleine und große Kinder“ im Museum im Schwörhaus, Esslingen am Neckar, Foto: Städtische Museen Esslingen

„Schreiber-Museum Esslingen 1“: Großer Werktisch im J. F. Schreiber-Museum, Esslingen am Neckar, Foto: Städtische Museen Esslingen

Schreiber-Museum Esslingen 1.jpgSieh mal an 1 Esslingen.jpgSieh mal an 2 Esslingen.JPG



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de