PressemitteilungNummer: 0215Datum: 05/11/2010

Mobilitätswochen im EZE eröffnet


Mobilitätswochen im Energiezentrum eröffnet

Am 10. Mai war es soweit. Gemeinsam mit den aktiven Partnern eröffnete das Energiezentrum Esslingen seine Mobilitätswochen. Von nun an geht es im Beratungszentrum in der Inneren Brücke 28 drei Wochen am Stück rund um „nachhaltige und klimafreundliche Mobilität“.
Die Stadt Esslingen am Neckar hat sich ein ambitioniertes Ziel gesetzt: 25% weniger CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020. Dazu lässt die Stadt derzeit ein integriertes Klimaschutzkonzept erarbeiten, in welchem neben dem Status quo vielfältige Maßnahmen zur Umsetzung erarbeitet werden. „Der Teilbereich Verkehr ist ein wichtiger Baustein im gesamten Konzept.“ erklärt Wilfried Wallbrecht, Erster Bürgermeister der Stadt Esslingen. „Hier ist es vor allem das Nutzerverhalten, das viel beeinflussen kann.“ Im motorisierten Individualverkehr stecken erhebliche Einsparungspotentiale und genau zu diesem Bereich informiert nun das Energiezentrum Esslingen bis Ende Mai durch zahlreiche Aktivitäten und Vorträge. „Wir wollen aufzeigen, was es bereits in Esslingen an Möglichkeiten gibt um klimafreundlich mobil zu sein und natürlich Anreize schaffen um mitzumachen“ so Uta Westerich, Leiterin des Energiezentrums Esslingen.
Ein Team bestehend aus Vertretern des VCD, ADFC, Agendagruppe Fußgängerkarte, Stadtwerke Esslingen, Städtischer Verkehrsbetrieb Esslingen und Stadt Esslingen am Neckar erarbeitete ein buntes Programm. Zum Auftakt sind sich alle einig – mit den zahlreichen Aktionen in den unterschiedlichen Bereichen kann man gemeinsam viel erreichen.


Diese Woche im Energiezentrum Esslingen
Ganz nach dem Prinzip gemeinsam und umweltfreundlich fahren, kann man problemlos mobil sein. In der Woche vom 10. bis 15. Mai steht daher alles unter dem Motto „Autos teilen und klimafreundlich fahren“, d.h. von Carsharing, Verkehrsprävention, Erdgasauto bis hin zu klimafreundlich Autofahren und Autokaufen.

Mit Erdgas fahren - zuverlässig und ökologisch
Wer auf ein Erdgasfahrzeug umsteigt, investiert in eine zukunftsweisende Technik. Führende Automobilhersteller bieten heute ab Werk erdgasbetriebene Fahrzeuge an, die sich in Aussehen, Leistung, Sicherheit und Komfort von benzin- und dieselbetriebenen Fahrzeugen nicht unterscheiden. „Bereits durch die geringeren Tankkosten lohnt sich diese Investition.“ so Wolfram Schetter, Geschäftsführer der SWE „Umgerechnet auf den Liter Benzin kostet beispielsweise derzeit ein Liter Erdgas an der Erdgastankstelle der SWE 66 ct. und damit weniger als die Hälfte als der konventionelle Kraftstoff an der Zapfsäule.“ Hinzu kommt eine erhebliche Steuerersparnis, weil seit dem 1. Juli 2009 für Neuwagen die reformierte Kfz-Steuer gilt, die neben dem Hubraum nun auch den CO2-Ausstoß berücksichtigt. Ein Erdgasfahrzeug stößt ca. 25% weniger CO2 aus als ein benzinbetriebenes Fahrzeug und erzeugt aufgrund der sauberen Verbrennung praktisch keinen Feinstaub.

Herr Clausdieter Weng, Energieberater der Stadtwerke Esslingen, stellt am Freitag, den 14. Mai um 16.30 Uhr das Thema „Erdgasfahrzeuge“ im Energiezentrum Esslingen vor.

Klimafreundlich genutzt - Autos teilen
Mit Beginn der Mobilitätswochen starteten auch die Schnupperwochen des VCD Gemeinschaftsauto Esslingen e.V. Sehr häufig macht es Sinn Autos zu teilen oder gemeinsam zu fahren. Denn auch wenn das Fahrzeug nicht bewegt wird kostet es Geld – Versicherung, Steuer und auch Wertverlust. Für alle, die nicht mehr als 8.000 km im Jahr fahren, kann Carsharing eine sinnvolle und klimaschonende Alternative darstellen. In Esslingen kann man über den VCD-Gemeinschaftsauto Esslingen e.V. Autos je nach Bedarf buchen. Der spezielle Vorteil ist, dass man je nach Anlass ein geeignetes Auto bestellen kann, d.h. vom Cityflitzer bis hin zum Bus. Außerdem muss man sich als Nutzer nicht um lästige Dinge wie z.B. Wartung oder Versicherung kümmern. „In den Schnupperwochen kann jeder für vier Wochen unser Angebot unverbindlich testen“ so Dirk Rupp, Vorstand des VCD-Gemeinschaftsauto Esslingen e.V. Für genauere Informationen zu den Schnupperwochen oder generell zum Ablauf und Registrierung bei VCD Gemeinschaftsauto e.V. steht der VCD im Energiezentrum Esslingen die gesamte Woche bereit.

Zusätzlich bietet Herr Dirk Rupp, Vorstand VCD Gemeinschaftsauto Esslingen e.V., in seinem Vortrag "Wie funktioniert Auto teilen und welche Vorteile hat es?" am Freitag, den 14. Mai 2010 um 17 Uhr die Möglichkeit Genaueres zu erfahren und Fragen zu stellen.

Wichtiges zum klimafreundlichen Autokaufen
Am Samstag, den 15. Mai von 10 bis 14 Uhr kann sich jeder im Energiezentrum Esslingen vom VCD und der Verbraucherzentrale informieren lassen was beim Autokauf besonders wichtig ist. Wer sich ein Fahrzeug kaufen möchte – ob gebraucht oder neu – sollte zunächst seine Anforderungen genau klären. Denn ein überdimensioniertes Fahrzeug, ob in Größe, Leistung oder Ausstattung kostet mehr und verbraucht unnötig viel Sprit. Viele nützliche Tipps und Hinweise bietet die Verbraucherzentrale an.

Weitere Informationen anbei im Detailprogramm sowie im Energiezentrum Esslingen unter 0711 / 3512-2003 erhältlich.

Detailprogramm 10. – 15. Mai: Carsharing, Verkehrsprävention und klimafreundliches Autofahren und Autokaufen.
(alle Vorträge und Aktionen finden im Energiezentrum Esslingen statt)

Mo, 10.05. 10:00 – 16:00 Uhr Start Carsharing Schnupperwochen (VCD)
          13:30 Uhr Offizieller Start der Mobilitätswochen
          16:00 – 18:00 Uhr Verkehrsprävention (Polizei)
Di, 11.05. 10:00 – 14:00 Uhr Infostand VCD im Energiezentrum Esslingen

Mi, 12.05. 14:00 – 18:00 Uhr Infostand VCD im Energiezentrum Esslingen

Do, 13.05. kein Programm - Energiezentrum Esslingen geschlossen (Feiertag)

Fr, 14.05. 14:00 – 18:00 Uhr Infostand VCD im Energiezentrum Esslingen
16:30 Uhr Vortrag Erdgasauto“ von Clausdieter Weng (SWE)
17:00 Uhr Vortrag "Wie funktioniert Auto teilen und welche Vorteile
hat es?" von Dirk Rupp (VCD)


Sa, 15.05. 10:00 – 14:00 Uhr Infocenter: Verbraucherzentrale und VCD - Tipps zum
klimafreundlichen Autokaufen

Für Rückfragen der Presse: Uta Westerich, Energiezentrum, 0711 / 3512-2004 oder uta.westerich@esslingen.de.



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de