PressemitteilungNummer: 0030Datum: 01/30/2018

52x: 6.2.18 Vortrag zu Esslinger Privatfotos aus dem Ersten Weltkrieg



Fotos aus dem Krieg

Eine Sammlung privater Fotos aus dem Ersten Weltkrieg wird am Dienstag, 6. Februar 2018, 18 Uhr im Stadtmuseum im Gelben Haus in Esslingen vorgestellt (Eintritt frei). Die Aufnahmen werden heute im Stadtarchiv Esslingen aufbewahrt und stammen von dem Esslinger Firmenerben Hans Kienlin, der an West- und Ostfront kämpfte. Daten zu seiner Biografie werden ebenso vorgestellt wie die Bedingungen, unter denen private Fotos im Ersten Weltkrieg gemacht wurden. Denn dank moderner, relativ handlicher Kameras hatten damals zum ersten Mal gewöhnliche Soldaten die Möglichkeit zu fotografieren. Sie hielten ihr eigenes Leben und Erleben an der Front und in der Etappe fest.

Der Abend findet statt im Rahmen des historisch-kulturellen Langzeitprojekts „52 x Esslingen und der Erste Weltkrieg“. Die beschriebenen Objekte sind anschließend im Stadtmuseum im Gelben Haus zu sehen.


Martin Beutelspacher M. A.
Städtische Museen Esslingen
Hafenmarkt 7
73728 Esslingen am Neckar
Tel. 0711/3512-3241
museen@esslingen.de
www.museen-esslingen.de


Beigefügt eine Abbildungsdatei:
„52x Fotos Kienlin 43-52“: Zerschossene Kanone, Fotografie des Esslingers Hans Kienlin, Sammlung Kienlin, Stadtarchiv Esslingen

52x Fotos Kienlin 43-52.jpg



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de