PressemitteilungNummer: 0193Datum: 05/04/2017

Baubeginn in der Zollbergstraße


Baubeginn in der Zollbergstraße

Bereits in dieser Woche hat die Fa. Strabag mit den ersten Bauarbeiten in der Zollbergstraße begonnen. Zunächst werden in der Zollbergsteige die Gas- und Wasserleitungen für die Stadtwerke Esslingen erneuert. Diese Arbeiten wirken sich noch nicht auf den Verkehr aus. Ab kommender Woche wird die Einbahnstraßenregelung aufgebaut und die Lichtsignalanlage für die Busschleuse. Das bedeutet, dass ab Montag, 8. Mai 2017 die Zollbergstraße nur noch stadtauswärts befahren werden kann. Stadteinwärts wird der Verkehr über die L1192 geführt.

Der Aufbau der Verkehrssicherung wird 2 bis 3 Tage in Anspruch nehmen. Danach wird die talseitige Fahrbahnhälfte abgefräst und es erfolgt der Voraushub für die Hangsicherung. Ab Mitte Mai arbeiten dann mehrere Firmen gleichzeitig in der Zollbergstraße. Die Fa. Strabag hebt die Leitungsgräben für die Stadtwerke Esslingen in der Zollbergstraße aus und verlegt auf Höhe der Bushaltestelle Oberer Eisbergweg neue Abwasserleitungen, die Fa. Miro aus Straubing sichert den Hang zur Zollbergsteige mittels Erdbetonstützscheiben und die Fa. Bohsung verlegt für die Stadtwerke Esslingen neue Rohrleitungen. Diese Bauphase wird etwa 8 Wochen Zeit in Anspruch nehmen. In dieser Zeit ist die Zollbergsteige für Fußgänger gesperrt. Die Fußgänger werden entlang der Zollbergstraße geführt. Die Fahrzeuge stadtauswärts werden in Einbahnrichtung auf die hangseitige Fahrspur verlegt.

Die Busse fahren stadtauswärts planmäßig. Lediglich die Bushaltestellen Oberer Eisbergweg werden ein Stück talwärts kurz oberhalb des bestehenden signalisierten Fußgängerüberwegs der Zollbergsteige provisorisch eingerichtet. Talwärts können nur die Oberleitungs-Buslinien 113 und 118 fahren. Sie können sich an der Baustellen-Lichtsignalanlage anmelden, dann wird der stadtauswärtige Verkehr kurz angehalten und die Busse können durchfahren. Die Linien 119 und 120, die nicht an der Oberleitung fahren, werden über die Mutzenreis Str. und Hohenheimer Str. umgeleitet. Sie können deshalb die Bushaltestellen „Oberer Eisbergweg“ und „Im Holder“ nicht anfahren. Die letzte Haltestelle, die bedient wird ist „Zollbergstraße/Mutzenreisstraße“. Die Hohenheimer Straße wird ohne Halt durchfahren, die erste Haltestelle nach der Umleitung ist die „Weilstraße“. Für aktuelle Informationen zum Busverkehr bittet das städtische Tiefbauamt, die Fahrplanauskunft des VVS zu nutzen.

Auf der Homepage der Stadt Esslingen unter baustellen.esslingen.de sind die wichtigsten Informationen und die verkehrsrelevanten Auswirkungen kompakt dargestellt.

gez. Roland Karpentier
Pressereferent

Für eventuelle Rückfragen der Presse stehen die Projektleiterin Frau Michaela Mayer ( Teil. 0711 3512-3177) und Abteilungsleiter 66-3 Herr Thomas Feiert zur Verfügung.




Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de