PressemitteilungNummer: 0870Datum: 10/06/2020

Online-Dialog Neckaruferpark vom 10. Oktober bis 04. November 2020 


Online-Dialog zum Neckaruferpark startet!

Der Planungs- und Beteiligungsprozess zum Neckaruferpark am Esslinger Bahnhof startete 2019. An einem Runden Tisch der Schlüsselakteure, an Infoständen am Bahnhofsplatz und bei Stadtspaziergängen durch das von der Stadt erworbene ehemalige Bahnareal wurden erste Hinweise für die Planungen gesammelt.

Die Dialogwerkstatt am 6. Februar 2020 gab den Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit, sich zum Gesamtprojekt Neckaruferpark zu informieren und auch über die anschaulich dargestellte Planung inhaltlich zu diskutieren. Es wurde mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vereinbart, dass die Anregungen und Ideen, die an diesem Abend von den Akteuren entwickelt wurden, nach Möglichkeit in die Entwurfsplanung der beauftragten Landschaftsarchitekten integriert werden. Angekündigt wurde ebenfalls, dass nach Vorliegen der Entwurfsplanung, die Bürgerschaft nochmals Gelegenheit zu einer Rückmeldung zu den Planungsüberlegungen erhalten soll. Nun ist es soweit!

Angesichts der Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie kann der Dialog allerdings nicht in einer öffentlichen Präsenzveranstaltung fortgeführt werden, sondern erfolgt im Internet. Vom 10. Oktober bis 4. November 2020 haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, dem Grünflächenamt Rückmeldung zur zwischenzeitlich ausgearbeiteten und seit wenigen Tagen vorliegenden Entwurfsplanung zum Neckaruferpark zu geben.

Die Akteurinnen und Akteure, die an dem Workshop teilgenommen haben, werden nochmals direkt zum Online-Dialog eingeladen.

Die Anlage eines Parks zwischen Neckarufer und Bahngleisen im Abschnitt zwischen Pliensauturm und Roßneckarmündung besonders für die Bewohnerinnen und Bewohner der alten und neuen Weststadt, ist seit sehr vielen Jahren im Gespräch. Mit dem Erwerb der Flächen durch die Stadt Esslingen kann nun über die konkrete Umsetzung dieser Idee nachgedacht werden. Die Entwurfsplanung konkretisiert fünf sogenannte "Möglichkeitsräume": den Bereich "Pliensauturm", den "Stadtbalkon", neckarseits vor der Unterführung am Bahnhof gelegen, das "Neckar-Plateau" für Aktivitäten und Bewegung im Zentrum der Parkfläche, das naturnah gestaltete "Naturufer" und den "Hechtkopf", an der Einmündung des Roßneckars. Zu diesen Möglichkeitsräumen sind jeweils eigene Diskussionsforen eingerichtet.   

Erklärtes Ziel des Online-Dialogs ist eine breite Beteiligung der Bürgerschaft, um die Ideen und Anregungen aller Akteure bei der weiteren Planung und Herstellung des Neckaruferparks berücksichtigen zu können. 

www.dialog-neckaruferpark.de 

Pressekontakt:
Grünflächenamt
Michael Höger
0711 3512-2385
michael.hoeger@esslingen.de

Gez. Michael Botsch,
Pressestelle




Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de