PressemitteilungNummer: 0225Datum: 06/07/2018

Pressemeldung Kanalsanierung in Berkheim Süd


Kanalsanierung in Berkheim Süd

Die Firma Diringer und Scheidel aus Nürnberg wurde von der Stadtentwässerung Esslingen mit Kanalsanierungsarbeiten in geschlossener Bauweise beauftragt. Nach der Eigenkontrollverordnung Baden-Württemberg werden die öffentlichen Abwasserkanäle regelmäßig mit Roboterkamera inspiziert. Nach Auswertung der Untersuchungen wurden 90 Abschnitte in Berkheim-Süd ausgewählt, die zusammenhängend saniert werden. Neben diesen sehr starken Mängeln können auch mittlere und leichtere Schäden auf wirtschaftliche Weise behoben und der gesamte ausgewählte Netzanteil in einen ordnungsgemäßen Zustand gebracht werden. Die jeweiligen Schäden werden weitest gehend ohne Aufgrabungen in geschlossener Bauweise mit Roboter oder Inlinerverfahren über die Schächte saniert.
Da die Sanierungsfahrzeuge dicht an die jeweiligen Schächte heranfahren müssen, ist mit kurzzeitigen Behinderungen des Verkehrs und Einschränkungen der Zufahrt zu einzelnen Grundstücken zu rechnen. In Gegensatz zu Maßnahmen in offener Bauweise werden diese Behinderungen jedoch nicht mehrere Tage sondern jeweils nur einige Stunden dauern. Die Stadtverwaltung bittet die Anlieger um Verständnis. Die Bauarbeiten sollen Anfang Juni 2018 beginnen und bis Oktober 2018 abgeschlossen werden.


für evtl. Rückfragen der Presse: Tiefbauamt, 0711-3512-2503



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de