PressemitteilungNummer: 1038Datum: 02/22/2021

Ein neues Zuhause für den SJR in der Stuttgarter Straße 2


Ein neues Zuhause für den Stadtjugendring Esslingen

Der Stadtjugendring Esslingen wird Anfang 2022 in die Pliensauvorstadt umziehen. Am neuen Standort wird neben der Geschäftsstelle und dem Jugendbüro auch der Stadtstrand und der Kulturpalast seinen Platz finden.

Der Stadtjugendring Esslingen e.V. ist als Dachverband der Esslinger Jugendorganisationen einer der großen Akteure der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt. Viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene kennen und nutzen die Angebote des Stadtjugendrings wie das Spielmobil, die Ferienprogramme, das Jugendbüro, die jugendkulturellen Angebote im Kulturpalast und am Stadtstrand. In den vergangenen Jahren hat zum einen die Vielfalt der Angebote zugenommen, zum anderen sind Aktionsplätze des Verbands wie der Stadtstrand und der Kulturpalast aufgrund der Bebauung der Flächen in der Weststadt weggefallen. Grund genug für die Akteure der Stadt und des Stadtjugendrings sich gemeinsam auf die Suche nach einem Standort mit ausreichend Platz zu begeben, damit die Angebote der Kinder- und Jugendarbeit und die jugendkulturellen Aktionen eine neue Heimat finden können.

Ein geeigneter Standort wurde mit der Stuttgarter Straße 2, direkt an der Pliensaubrücke gefunden. Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger sieht in dem Projekt einen großen Wurf für die Jugendarbeit in der Stadt: „Der Stadtjugendring ist ein wichtiger Partner der Stadt für die verbandliche und offene Jugendarbeit. Mit dem Umzug in die Stuttgarter Straße 2 ist die Basis für eine nachhaltige gute Arbeit des SJR gelegt. Der SJR bekommt eine „echte Adresse“ und ein Gesicht im Stadtbild.“

Markus Benz, der Geschäftsführer des Stadtjugendrings freut sich ebenso über das Projekt: „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Angebote an einem Standort bündeln können und so ein neuer Freiraum für junge Menschen im Zentrum von Esslingen entsteht“. Sozialdezernent Yalcin Bayraktar ergänzt: „Durch die Gestaltung des neuen Standortes entstehen wichtige Vorraussetzungen für die kulturelle und präventive Jugendarbeit in Esslingen. Es freut uns besonders, dass mit dem Projekt neue Plätze im öffentlichen Raum für Jugendliche geschaffen werden und Angebote wie der Stadtstrand, der Kulturplast und die Kinderspielstadt Karamempel auf dem Gelände einen festen Standort bekommen.“

Bereits im März 2020 beschloss der Gemeinderat die Umsetzung des Projektes. In gemeinsamer Kooperation mit der ES-PEG Esslinger Projektentwicklungsgesellschaft mbH, einer gemeinsamer Tochterfirma der Esslinger Wohnungsbau GmbH (EWB) und der ibw Gesellschaft für innovatives Bauen und Wohnen mbH, wurden Lösungen gefunden, um dieses Areal für die Bedarfe des Stadtjugendrings zu entwickeln. Die ES-PEG übernimmt den Aus- und Umbau des Gebäudes, so dass ein neues Zentrum für die Kinder- und Jugendarbeit sowie ein jugendkultureller Veranstaltungsort mit barrierefreiem Zugang am „Tor zur Stadt“ entstehen werden.

Jens Klingohr, Prokurist der ES-PEG und Geschäftsführer der ibw betont: „Es handelt sich bei dem denkmalgeschützten Objekt um eine anspruchsvolle Sanierung und wir freuen uns, hierbei einen wichtigen Grundstein für das neue Domizil des Stadtjugendrings setzen zu können.“

Die EWB, als zukünftige Eigentümerin und Vermieterin des Objektes hat dabei einen wesentlichen Schritt für die langfristige Sicherung des Standorts beigetragen. Hagen Schröter, Geschäftsführer der EWB und ES-PEG erklärt: "Für die Unterstützung der Jugendarbeit in der Stadt Esslingen haben wir mit dem denkmalgeschützten Gebäude in der Stuttgarter Straße 2 einen idealen Standort gefunden, der gerade für diese öffentliche Nutzung wie geschaffen ist."

Die ES-PEG rechnet damit im Frühjahr 2021 mit dem Aus- und Umbau beginnen zu können. Im gleichen Zug wird das Umgebungsareal von Stadtjugendring und Grünflächenamt mit entwickelt. So kann der Stadtjugendring bereits jetzt damit rechnen, im Frühjahr 2022 sein neues Zuhause beziehen zu können.



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de