PressemitteilungNummer: 0514Datum: 12/18/2017

Gemeinderat beauftragt Stadtverwaltung mit Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie


Gemeinderat beauftragt Stadtverwaltung mit Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie

In seiner Sitzung am 18.12.2017 hat der Esslinger Gemeinderat die Stadtverwaltung einstimmig damit beauftragt, im Jahr 2018 eine Digitalisierungsstrategie zu entwickeln. Weiterhin beauftragte der Gemeinderat die Stadtverwaltung damit, sich an dem vom Land ausgeschriebenen Ideenwettbewerb Digitale Zukunftskommune@bw zu beteiligen.

In den letzten Jahren ist die Digitalisierung aller Lebensbereiche rasant vorangeschritten und durchdringt neben dem privaten Bereich längst auch die Wirtschaft, Bildung, Mobilität, Gesundheit, Freizeit, Tourismus und letztlich zunehmend auch die öffentliche Verwaltung. Die daraus resultierenden veränderten Anforderungen an eine moderne Verwaltung werden auch von der Esslinger Verwaltungsspitze mit großem Interesse verfolgt. Der aktuelle Digitalisierungsstand der Esslinger Stadtverwaltung soll in den nächsten Jahren optimiert und erweitert werden. Bereits heute gibt es zahlreiche Einzelprojekte in Esslingen, die die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen. Zuletzt wurde im Sommer 2017 in Esslingen die papierlose Gremienarbeit erfolgreich eingeführt.

Damit die Digitalisierung in Esslingen auch in den kommenden Jahren systematisch und dynamisch voranschreitet, wird im Jahr 2018 eine Digitalisierungsstrategie für die Stadtverwaltung Esslingen am Neckar entwickelt. Hierzu hat Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger seinen persönlichen Referenten Ignazio Ceffalia mit der Strategieentwicklung beauftragt. Die Strategie soll einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen und die gesamte Stadtverwaltung mit ihren unterschiedlichen Anforderungen sowie mögliche Kooperationspartner für die Entwicklung und Umsetzung smarter Projekte im Blick haben. OB Dr. Zieger sagt: „Die Zukunft ist digital. Und mit einer guten Strategie machen wir Esslingen fit für diese Herausforderungen. Mit der Digitalisierungsstrategie blickt Esslingen in die digitale Zukunft von morgen.

Ideenwettbewerb Digitale Zukunftskommune@bw

Derzeit läuft der Ideenwettbewerb Digitale Zukunftskommune@bw des Landes Baden Württemberg, der u. a. 15 Kommunen über 20.000 Einwohnern eine finanzielle Förderung für die Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie in Aussicht stellt. Die Stadt Esslingen am Neckar wird sich mit ihrem Konzept an diesem Wettbewerb beteiligen. Im 2. Quartal 2018 werden die Förderbescheide vom Land versandt. Im Falle eines positiven Förderbescheides wird die Stadt Esslingen am Neckar ab diesem Zeitpunkt ihre Digitalisierungsstrategie in einem vorab definierten Zeitfenster von 10 Monaten entwickeln.

Hochschule Ludwigsburg als Kooperationspartner gewonnen

Die Stadt Esslingen am Neckar konnte bereits mit Hochschule Ludwigsburg einen idealen Kooperationspartner für die Entwicklung der Digitalisierungsstrategie gewinnen. Frau Prof. Dr. Claudia Schneider vom Institut für Angewandte Forschung wird seitens der Hochschule die wissenschaftliche Projektleitung übernehmen. Die Konzeptionierung einer Digitalisierungsstrategie wird sich in eine erste Diagnose-Phase, in der der aktuelle Digitalisierungsstand der Stadtverwaltung Esslingen am Neckar ermittelt wird, und eine direkt anschließende Strategie-Phase unterteilen. In dieser Phase sollen die Esslinger Digitalisierungsstrategie entwickelt sowie weitere Kooperationen zur Entwicklung smarter Projekte gewonnen werden. Eine Beteiligung zahlreicher Akteure ist in der zweiten Jahreshälfte 2018 vorgesehen. Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung sollen auch die Esslinger Bürgerschaft, Wirtschaft, Handel und weitere Akteure in die Strategieentwicklung einbezogen werden.

Den Abschluss der Strategieentwicklung wird voraussichtlich Anfang 2019 ein weiterer Beschluss des Esslinger Gemeinderats zur Esslinger Digitalisierungsstrategie bilden, mit dem die Umsetzungsphase eingeläutet wird.

gez. R.Karpentier

für evtl. Rückfragen der Presse: Ignazio Ceffalia, Büro OB, Tel. 0711 3512-2490




Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de