PressemitteilungNummer: 0520Datum: 12/18/2017

Untervergabe Busverkehr und Busbeschaffung


Albert Rexer GmbH gewinnt Ausschreibung im Stadtverkehr

SVE beschafft sechs neue Elektrohybridbusse

Der Esslinger Gemeinderat beschloss in der letzten Sitzung des Jahres mehrere richtungsweisende Entscheidungen für den städtischen Busverkehr. Den Hauptanteil von knapp zwei Dritteln des Busverkehrs in Esslingen fährt ab dem 1. Juli 2018 der Städtische Verkehrsbetrieb (SVE). Ein gutes Drittel der Buskilometer wird die mittelständische Firma Rexer aus Calw als Subunternehmer des SVE fahren.

Busbeschaffung

Die 63% des Esslinger Stadtverkehrs, die vom SVE selbst betrieben werden, sollen möglichst schnell rein elektromobil bedient werden. So beschloss es der Gemeinderat bereits in seiner Juli-Sitzung. „Der SVE soll so einen wesentlichen Beitrag zu Klimaschutz und Luftreinhaltung in Esslingen leisten“, begründet Oberbürgermeister Dr. Zieger die Entscheidung. Mit dem aktuellen Beschluss des Gemeinderats fällt nun der echte Startschuss für den Umbau des SVE zum 100%-Elektrobusbetrieb. In den nächsten beiden Jahren sollen sechs neue Elektrohybridbusse beschafft werden, die sowohl an der Oberleitung als auch mit einer Batterie rein elektrisch im Stadtgebiet unterwegs sein werden.

Untervergabe Busverkehr

Für etwa ein Drittel der Leistungen hat der SVE eine mittelstandsfreundliche Ausschreibung durchgeführt. Die Albert Rexer GmbH & Co. KG ist als Sieger aus dieser europaweiten Ausschreibung hervorgegangen. Mehrere Bieter hatten ein Angebot zur Erbringung der Sub-Unternehmerleistung im Esslinger Stadtverkehr abgegeben. Zum Zuge kam das wirtschaftlich günstigste Angebot. Die Quantität und Qualität der zu erbringenden Leistung waren für alle Bieter verpflichtend vorgeschrieben.

Öffentlicher Dienstleistungsauftrag

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung außerdem den neuen Öffentlichen Dienstleistungsauftrag (ÖDLA) mit dem SVE beschlossen. Der ÖDLA regelt die Rahmenbedingungen des Stadtverkehrs für die nächsten zehn Jahre. Er enthält exakte Anforderungen zum Beispiel an die Linienführung, Taktung und das Serviceangebot im Stadtverkehr. „Mit Start des ÖDLA zum 01. Juli kommenden Jahres ergibt sich zudem eine Qualitätsverbesserung für die Nachtschwärmer“, freut sich Bürgermeister Ingo Rust. Ab diesem Zeitpunkt würden die bisherigen Nachttaxis durch zwei Nachtbuslinien ersetzt.




Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de