PressemitteilungNummer: 0082Datum: 03/01/2018

11.3.: Druckvorführung im J. F. Schreiber-Museum


Drucken wie Jakob Ferdinand Schreiber

Wie kommt die Farbe vom Stein aufs Papier? Und geht das auch ganz bunt? Wer wissen will, wie das Drucken mit Steinen funktioniert, bekommt am Sonntag, 11. März 2018, 15 Uhr, im J. F. Schreiber-Museum im Salemer Pfleghof ausführliche und kompetente Antworten. Der Esslinger Steindruckmeister Hans Ulrich demonstriert das Drucken vom Stein, die Lithographie, an der museumseigenen Presse. Gedruckt wird ein Motiv mit Original-Lithographiesteinen des Verlags J. F. Schreiber. So können die Teilnehmer diese um 1800 entwickelte revolutionäre Drucktechnik nachvollziehen, die dem Verlag J F. Schreiber die Produktion von farbigen Büchern und Ausschneidebogen ermöglichte (Teilnahme kostenlos, nur Eintritt in das Museum).


Martin Beutelspacher M. A.
Städtische Museen Esslingen
Hafenmarkt 7
73728 Esslingen
Tel. 0711/3512-3241
museen@esslingen.de
www.museen-esslingen.de


Beigefügt eine Abbildungsdatei:
Schreiber-Museum Druck 2“: Steindruckmeister Hans Ulrich bei der Vorführung der Lithographiepresse im J. F. Schreiber-Museum im Salemer Pfleghof

Schreiber-Museum Druck 2.jpg



Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de