PressemitteilungNummer: 0826Datum: 09/10/2020

Geplanter Bürgerpflanztag im Stadtwald Esslingen fällt aus


Geplanter Bürgerpflanztag im Stadtwald Esslingen fällt aus
Im Stadtwald von Esslingen hat bürgerschaftliches Engagement eine lange Tradition. Seit vielen Jahren sind Schulklassen, gemeinnützige Organisationen, Vereine und Firmen im Stadtwald ehrenamtlich tätig. Zahlreiche Jungbäume im Stadtwald verdanken ihr Dasein dem beherzten Spatenstich von Bürgerinnen und Bürgern, Kindern wie Erwachsenen, aus Esslingen.

Obwohl der Stadtwald von Esslingen am Neckar in erster Linie ein Naturverjüngungsbetrieb ist, bei dem 90 % der jungen Bäume durch natürliche Keimung aus den Samen der örtlichen Mutterbäume stammen, kann auf Pflanzung nicht verzichtet werden. Insbesondere beim Umbau von geschädigten oder nicht standorttauglichen Baumbeständen, bei der Erhaltung seltener Baumarten oder schlichtweg beim Ausbleiben einer natürlichen Verjüngung. In Zeiten des Klimawandels kommt der Waldverjüngung als zentraler Baustein für den Wald der Zukunft eine besondere Bedeutung zu.

Nach zahlreichen Anfragen beim städtischen Grünflächenamt war geplant, im Rahmen des diesjährigen Waldfestes am Jägerhaus, einen Bürgerpflanztag anzubieten. Große und kleine Besucherinnen und Besucher am Stand der städtischen Forstverwaltung hätten im Herbst 2020 gemeinsam eine Waldfläche im Stadtwald mit einem neuen Mischwald bepflanzt und fit für den Klimawandel gemacht.

Nachdem das Waldfest Corona-bedingt ausfallen muss, kann auch die parallel geplante Baumpflanzung leider nicht stattfinden. Es ist bei den Pflanzarbeiten im Wald durch die ablaufbedingte Gruppenarbeit weder möglich Sicherheitsabstände einzuhalten, noch die speziellen Pflanzgeräte fortwährend zu reinigen und anschließend zu desinfizieren. Auch personell würden die bestehenden Hygieneanforderungen den städtischen Forstbetrieb vor schwer lösbare Probleme stellen. Das Grünflächenamt hat deshalb alle Baumpflanzungen für dieses Jahr, die außerhalb der planmäßigen, betrieblichen Pflanzmaßnahmen mit eigenen Forstwirten und Auszubildenden stattfinden, bis auf weiteres ausgesetzt.

Wann Baumpflanzungen mit Bürgerinnen und Bürgern, Schulen, Vereinen und anderen Organisationen im Stadtwald wieder stattfinden können, hängt von der weiteren Corona-Lage ab. Das Grünflächenamt wird darüber in der Presse rechtzeitig informieren.

Rückfragen: Grünflächenamt, Herr Ingo Hanak, Tel. 0711/3512-2686, ingo.hanak@esslingen.de oder henry.wolter@esslingen.de




Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de