PressemitteilungNummer: 0387Datum: 09/20/2017

Linksabbiegespur von Berliner Straße nach RSKN wieder befahrbar



Linksabbiegespur von Berliner Straße nach RSKN wieder befahrbar

Die Stadtverwaltung hatte bereits angekündigt, dass ab 20.9.2017 die Buslinie 109 vom ZOB Esslingen in Richtung Sulzgries wieder über die Geiselbachstraße fahren kann. Die Haltestellen „Sulzgrieser Steige“ und „Ebene“ werden damit wieder bedient und es gilt der Regelfahrplan mit den Fahrzeiten von vor der Baustellenphase. Bis zur KW 50 fährt die Linie 109 nur bis Sulzgries „Bürgerhaus RSKN“. Montags bis freitags bei Schule bedient ein Pendelbus die Haltestellen zwischen Rüdern und Sulzgries. Die Fahrtzeiten und Fahrpläne sind beim VVS und über die SVE-Homepage abrufbar, sowie als Aushangfahrpläne an den Haltestellen sichtbar.

Seit 19. September ist dank dem planmäßigen Verlauf der Sanierungsarbeiten an der Augustinerbrücke jetzt auch die Linksabbiegespur in der Berliner Straße vom ZOB kommend in Richtung RSKN wieder für den gesamten Fahrverkehr befahrbar. Dies soll bis März 2018 so bleiben. Dann startet der nächste Abschnitt der Sanierungsarbeiten an der Augustinerbrücke. Sobald Anfang Oktober ( geplant KW 40) das neue Geländer am südlichen Gehweg auf der Augustinerbrücke am Kleinen Markt angebracht sein wird, kann auch der Gehweg am kleinen Markt auf der Brücke wieder frei gegeben werden. Unter der Brücke bleibt nach Angaben der Stadt für Fußgänger der westliche Durchgang am Salemer Pfleghof weiter benutzbar. Der östliche Durchgang zur mittleren Beutau unter der Brücke ist noch gesperrt und wird während der Zeit des Weihnachtsmarkts wieder geöffnet.

Mit über 4.000 m² Brückenfläche ist die Augustinerbrücke fast doppelt so groß wie die Hanns-Martin-Schleyer-Brücke. Die Brücke wurde 1970 im Rahmen des Altstadtrings erbaut und ist aufgrund zahlreicher Schäden am Beton, Brüstungen, Geländer, Straßenbelägen und den Übergangskonstruktionen zu einem Sanierungsfall geworden. Für ca. 12 Millionen Euro saniert die Stadt dieses zentrale Bauwerk abschnittsweise bis 2019.

gez. Roland Karpentier
Pressereferent
Verkehrsstufe 3 ab September 2017 _20.09.17.pdf

für evtl. Rückfragen der Presse: Projektleiter Herr Thomas Blind, Tiefbauamt, Tel. 0711 3512-3394

weitere Infos unter www.baustellen.esslingen.de





Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de