PressemitteilungNummer: 0073Datum: 03/05/2019

Gemeinde Lichtenwald zum 1. März 2019 der Volkshochschule Esslingen beigetreten.


Gemeinde Lichtenwald zum 1. März 2019 der Volkshochschule Esslingen beigetreten.

Die Gemeinde Lichtenwald und die Volkshochschule Esslingen arbeiten künftig in der Erwachsenenbildung zusammen. Zum 1. März 2019 ist Lichtenwald dem Verbund beigetreten, dem neben Esslingen auch Altbach, Denkendorf, Deizisau, Hochdorf, Köngen, Plochingen und Reichenbach angehören. Das Ziel des Zusammenschlusses ist, die außerschulischen Bildungsangebote in der Schurwaldgemeinde zu stärken und weiter auszubauen. Die Arbeit der Volkshochschule steht damit exemplarisch für eine langfristige und erfolgreiche interkommunale Zusammenarbeit.
„Wir freuen uns, mit der Gemeinde Lichtenwald einen weiteren Partner für die Volkshochschule Esslingen gewonnen zu haben. Mein Dank gilt insbesondere Bürgermeister Thomas Matrohs (Deizisau) und dem Betriebsleiter der Volkshochschule, Arne Zielinski, für die gute Unterstützung bei den Beitrittsgesprächen“, so Bürgermeister Dr. Markus Raab.
Der Gemeinderat Lichtenwald entschied am 26. Februar, sich der größten Volkshochschule im Landkreis Esslingen anzuschließen. Im Rahmen der jährlichen Beiratssitzung aller Vertragskommunen wurde die Vereinbarung von Bürgermeister Dr. Markus Raab und Bürgermeister Ferdinand Rentschler vergangene Woche unterzeichnet.
„Die Gespräche waren sehr konstruktiv und von beiden Seiten mit dem Interesse geführt, den Bürgerinnen und Bürgern ein größeres Angebot machen zu können“, kommentierte Bürgermeister Ferdinand Rentschler.
Pünktlich zum Semesterwechsel ist die Zusammenarbeit damit besiegelt und die Arbeit in der neuen Außenstelle Lichtenwald kann aufgenommen werden. Gemeindeverwaltung und Volkshochschule haben sich darauf verständigt, dass bis zum Sommer ein Interimsprogramm aufgesetzt wird. In den kommenden Wochen beginnt parallel dazu bereits die Programmplanung für das Herbstsemester.
Vertragsunterzeichnung_VHS_2019-02-27_©Volkshochschule Esslingen.jpg


Arne Zielinski 
Leiter der Volkshochschule
 Volkshochschule Esslingen am Neckar




Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de