PressemitteilungNummer: 0538Datum: 12/17/2018

Sportpark Weil rückt einen Schritt näher


Sportpark Weil rückt einen Schritt näher

Der Gemeinderat stimmte in seiner Sitzung vom 17. Dezember den Planungen und den Kostenberechnungen für den Sportpark Weil mehrheitlich zu. Der Grundsatzbeschluss zum Bau des Sportparks war bereits im Dezember 2017 gefällt worden.

Für 5,4 Millionen Euro entstehen neben der jüngst fertig gestellten Sporthalle nun auch noch ein neues Kunstrasen- sowie Naturrasenspielfeld. Außerdem entsteht ein Bürgerpark mit Bewegungs- und Aktivitätsmöglichkeiten für Jung und Alt. Der Bürgerpark wird im Rahmen des Projekts „Soziale Stadt Mettingen-Brühl-Weil“ von Bund und Land gefördert. Zudem entstehen 100 Stellplätze nördlich der Tennisplätze. Hierfür werden zwei Tennisplätze auf dem Sportgelände verlegt. Auf der Gesamtanlage entsteht auch ein Festplatz für Sportvereine.

„Gemeinsam mit der Sporthalle wird der Sportpark Weil eines der Zentren des Esslinger Sports werden“, freute sich Oberbürgermeister Dr. Zieger über den Beschluss des Gemeinderats. „Die Stadt schaffe somit exzellente Rahmenbedingungen für Leistungs- und Breitensport in Esslingen“, so der Oberbürgermeister weiter.

Gegenüber dem Grundsatzbeschluss verteuert sich der Bau des Sportparks um knapp 1,1 Millionen Euro. Die Kostensteigerung ist auf verschiedene Gründe zurückzuführen. Unter anderem mussten die Parkplätze im Planungsprozess neu angeordnet werden, wodurch nun zwei Tennisplätze für rund 300.000 Euro verlegt werden. Hinzu kommt, dass neu im Sportpark Weil eine 100m-Laufbahn und Weitsprunganlage für rund 150.000 Euro geplant wird. „Durch die Laufbahn und Weitsprunganlage wird der Sportpark zusätzlich aufgewertet“, argumentierte Schul- und Sportbürgermeister Dr. Markus Raab, „so kann der Schul- und Vereinssport nun vielfältige Angebote in Weil realisieren.“

Der Bau des Sportparks Weil hängt auch mit dem Vorhaben der Stadt zusammen auf den bisherigen Sportplätzen des SV 1845 in der Pliensauvorstadt Wohnbebauung zu realisieren. Die beiden neuen Sportplätze in Weil sind die Ersatzflächen für die wegfallenden Plätze in der Pliensauvorstadt.

Der Gemeinderat vergab die weiteren Architektenleistungen an das Büro Gänßle + Hehr Landschaftsarchitekten aus Esslingen. Der Baubeginn im Sportpark Weil ist für das dritte Quartal 2019 vorgesehen. Die Fertigstellung der Bauarbeiten ist für das 1. Quartal 2021 geplant.




Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de