PressemitteilungNummer: 0486Datum: 10/17/2008

Fotoprojekt "Ingenieurstadt Esslingen"




FOTOPROJEKT „INGENIEURSTADT ESSLINGEN“
Vernissage bei dem Künstler und Fotografen A.Ingo Lazi

„IngenieurStadt Esslingen am Neckar“ - so lautete der Arbeitstitel eines Fotoprojektes, das Stephan Reichstein, Wirtschaftsförderer der Stadt Esslingen am Neckar, mit dem Künstler und Fotografen A.Ingo Lazi gemeinsam umsetzte. An der Profilierung des Wirtschaftsstandortes Esslingen am Neckar arbeitet Reichstein bereits seit 2 Jahren. Konkret wurde die Vision aber jetzt durch die künstlerische Umsetzung in fotografische Kunstwerke. Ursprünglich war ein Kalender mit Bildmotiven rennomierter Esslinger Unternehmen.

Die von Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger eröffnete Vernissage mit den Worten: „Esslingen ist ein bedeutender Wirtschaftsstandort. Wir sind stolz auf die erfolgreichen Esslinger Unternehmen und deswegen freuen wir uns, dass Herr
Lazi einige der Unternehmen professionell in Szene gesetzt hat.“

Im Hause Lazi wurden dann die geladenen Gäste der 12 Unternehmen neben den angekündigten fotografischen Werken mit einem multimedialen Rundumprogramm überrascht: die Unternehmen wurden in einer Multi-Screen-Show, einem preisgekrönten innovativen Präsentationsverfahren mit dem Titel „Ingenieurstadt Esslingen am Neckar“ auf ungewöhnliche Weise dargestellt.

Lazi bewies mit seiner besonderen Weise, Industriemotive so zu beleuchten und zu gestalten, dass selbst ein einfaches Getriebe-Zahnrad oder ein kleiner Laborroboter so ästhetisch dargestellt werden kann, dass die Werke sogar zuhause im eigenen Wohnzimmer oder zumindest in einem Konferenzraum einen ansprechenden Blickfang bilden.


Multi-Screen-Show „Ingenieurstadt Esslingen am Neckar“


Dass auch die Sektkellerei Kessler mit einem der, nach Meinung der Besucher, „spritzigsten Bilder“ einbezogen war, begründet Lazi so: „wenn die Esslinger Ingenieure ihre Erfolge feiern, dann tun sie es natürlich mit einer Esslinger Sektmarke“.

Die am Fotoprojekt teilnehmenden Unternehmen: Daimler, Festo, Bechtle Verlag&Druck, Eberspächer, Kessler Sekt, Stadtwerke Esslingen, Citicen Machinery, Danfoss-Bauer, BioTeSys, Kiesel Bauchemie, Hochschule Esslingen und Schuler - (früher Müller-Weingarten).

„Eines meiner Lieblingsmotive war die Gießerei der Daimler AG in Mettingen. Es war auch gleichzeitig die unangenehmste Produktionsphase: die extreme Hitze in unmittelbarer Nähe der riesigen Brennöfen, der Staub und die Unberechenbarkeit der gelegentlich herumfliegenden Funkenpartikel machte mir und dem Fotogerät zu schaffen. Letztendlich hat alles geklappt und es war wie so oft ein spannendes Abenteuer.“


gez. Roland Karpentier
Pressereferent




Büro des Oberbürgermeisters Neues Rathaus Postfach 10 03 55 73726 Esslingen am Neckar Telefax 0711 / 3512 -3181
Verantwortlich: Pressereferent Roland Karpentier, Telefon 0711 / 3512 - 2732 oder 2570
E-Mail : roland.karpentier@esslingen.de oder buero.oberbuergermeister@esslingen.de
Internet: http//www.esslingen.de