Redemanuskript

Thema / Anlass:23. LesART - Literaturtage in Esslingen am Neckar
Datum:11/15/2017
Zeit:08:00 PM
Ort:WLB Schauspielhaus
Redner:Herr OB Dr. Zieger

23. LesART – Literaturtage in Esslingen am Neckar
Mittwoch, 15.11. | 20 Uhr | WLB Schauspielhaus
Sten Nadolny | Das Glück des Zauberers
Moderation Susanne Kaufmann, SWR


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich begrüße Sie herzlich zur 23. Ausgabe der Esslinger Literaturtage LesART.
Heute Abend dürfen wir uns über den Auftritt eines außergewöhnlichen Gastes freuen.
Bitte heißen Sie mit mir ganz herzlich willkommen den Autor Sten Nadolny und die Moderatorin Susanne Kaufmann.

Mit Sten Nadolny ist es unserer Stadtbücherei gelungen, einen großen Namen für die LesART zu gewinnen und einen Autor, der mit seiner kunstvollen Erzählweise seit vielen Jahren Millionen Leser begeistert.

Sein Roman „Die Entdeckung der Langsamkeit“, der in alle Weltsprachen übersetzt wurde und inzwischen zum modernen Klassiker der deutschsprachigen Literatur zählt, machte Sten Nadolny 1983 auf einen Schlag berühmt. Mit der ungewöhnlichen Geschichte des bedächtigen Polarforschers John Franklin trifft Sten Nadolny in der beginnenden Computerära mit ihren rasanten Entwicklungen offenbar einen Nerv der Zeit. Der Roman verkauft sich weltweit millionenfach – ein Erfolg, der für einen Schriftsteller Segen und zugleich Fluch sein kann.
Wie kaum einem anderen Schriftsteller gelingt es Sten Nadolny, den Erwartungshaltungen, die mit dem Sensationserfolg einhergehen, nicht nachzugeben.
Sein gesamtes Œuvre zeichnet sich bis heute durch die Lust am Erfinden von Geschichten, am Fingieren von Traumlebensläufen und am Experimentieren mit Erzählformen aus.

Als Romancier hat sich Nadolny einen Namen als glänzender Stilist erworben. Seine große literarische Könnerschaft wird von der Fachwelt stets hervorgehoben, ebenso sein raffiniertes Spiel mit den Leseerwartungen. Mit seinem jüngsten Buch „Das Glück des Zauberers“ erweist sich der Bestsellerautor Sten Nadolny - laut dem „Spiegel“ - einmal mehr als ein „verwandlungskünstlerischer Erzähler eines Epochenromans“.

"Erzählende Menschen, das sind Leute, die Raum einnehmen, hörbar werden und erfahren, dass das Erzählen auch belohnt wird", hat Sten Nadolny einst in einem Interview geäußert.

Dem Erzähler Sten Nadolny, meine Damen und Herren, gebührt - in diesem Sinne - viel Raum!

Mehr über Sten Nadolnys Werk und seinem aktuellen Roman „Das Glück des Zauberers“ erfahren wir von der Moderatorin des heutigen Abends, Susanne Kaufmann.

Susanne Kaufmann ist dem Esslinger Publikum seit vielen Jahren als sensible und kompetente Gesprächsleiterin bei der LesART bekannt.
Die studierte Kunst- und Literaturwissenschaftlerin ist seit 1998 beim SWR beschäftigt, wo sie sich vor allem für Beiträge in den Bereichen Kulturpolitik, Bildende Kunst, Musik, Musiktheater und Literatur verantwortlich zeichnet. Seit diesem Jahr ist sie redaktionelle Leiterin des wöchentlichen Kulturmagazins "Kunscht!" mit Denis Scheck beim SWR -Fernsehen.

Dank an Partner:
Eßlinger Zeitung
Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen
Buchhandlung Osiander

Dank an Stadtbücherei
Gudrun Fuchs, Büchereileiterin
Renate Luxemburger, LesART-Programmleiterin im Erwachsenenbereich

Ich wünsche Ihnen, meine Damen und Herren, einen anregenden und unterhaltsamen Abend!