Redemanuskript

Thema / Anlass:Rede zum Preisträgerkonzert „Jugend musiziert“
Datum:02/05/2017
Zeit:04:00 PM
Ort:Neckar Forum
Redner:OB Dr. Jürgen Zieger

Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete,
sehr geehrte Musikschulleiterinnen und -leiter,
sehr geehrte Instrumental- und Vokallehrerinnen und -lehrer,
sehr geehrte Eltern,
liebe Preisträgerinnen und Preisträger,
liebe musikbegeisterte Gäste,

zum Preisträgerkonzert des 54. Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ begrüße ich Sie ganz herzlich. Es freut mich außerordentlich, dass der diesjährige Wettbewerb nach 2002 und 2008 nunmehr zum dritten Mal wieder hier in Esslingen am Neckar für die Landkreise Esslingen, Göppingen und Rems-Murr ausgetragen wurde. Damit durften wir erneut Gastgeber dieses besonderen Musikfestes sein.

Die große Beteiligung von nahezu 500 Kindern und Jugendlichen ist Rekord in unserer Region. Und die erreichten Ergebnisse und Leistungen zeigen den Stellenwert und die Bedeutung, die der Wettbewerb „Jugend musiziert“ seit vielen Jahren hat – und das bereits auf Regionalebene.

„Jugend musiziert“ ist bundesweit das erfolgreichste Jugendbildungsprojekt. Über eine Viertel Million Teilnehmer in mehr als 50 Jahren sprechen eine deutliche Sprache. Für die allerbesten unter euch geht es weiter zum Landes-, vielleicht sogar bis zum Bundeswettbewerb. Dort stellen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Baden-Württemberg etwa ein Drittel aller Preisträger. Dies ist ein eindeutiger Nachweis für die Leistungsfähigkeit und Qualität der Musikschulen in unserem Land.

Aber auch für diejenigen, die nicht ganz oben auf dem Treppchen stehen, gilt: ihr, liebe Preisträgerinnen und Preisträger, seid Vorbilder und Ansporn auch für andere Kinder und Jugendliche, sich mit Musik zu beschäftigen und ein Instrument zu erlernen. Wer sich über einen langen Zeitraum allein oder im Ensemble intensiv mit anspruchsvollen Musikwerken auseinandersetzt, vor Publikum musiziert und sich der Bewertung einer qualifizierten Jury stellt, der hat wahrlich Respekt verdient. Ihr könnt mit Recht stolz auf euch sein.

Musische Bildung ist kein Luxus, sondern ein dringend notwendiges Lebensmittel. Der erzieherische und bildende Wert der Musik ist gerade in einer modernen Gesellschaft nicht hoch genug einzuschätzen, die von Themen wie Information, technische Entwicklung, wirtschaftliche Interessen und Konsum geprägt ist. Die Vermittlung von Kreativität und sozialen Kompetenzen in Form von Teamfähigkeit, Engagement für die Gemeinschaft, Sozialverhalten, aber auch Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit sind Werte, die eine intakte Gesellschaft dringend braucht.

Die Musikschulen unserer Region leisten mit ihren Lehrerinnen und Lehrern hier Vorbildliches. Baden-Württemberg steht im bundesweiten Vergleich an der Spitze und stellt jedes Jahr die meisten Preisträger. Dies ist das Ergebnis einer intensiven Begabtenförderung, sowie einer nicht zu vernachlässigenden Breitenarbeit durch Musikschulen, Vereine und Privatmusiklehrerinnen und -lehrern. Natürlich verdienen auch die Eltern Dank und Anerkennung für die aktive Unterstützung, mit der sie ihre Kinder auf ihrem musikalischen Weg begleiten.

Herzlichen Dank möchte ich unserer Musikschule sagen, Herrn Volle und seinem Team, für die ausgezeichnete Organisation und den Ablauf des Regionalwettbewerbs. Das erfordert viel Engagement und großen zeitlichen Aufwand für alle Beteiligten. Wie ich weiß, haben Sie das aber gerne gemacht.

Ihnen, meine Damen und Herren, wünsche ich nun ein schönes Konzert. Ich freue mich mit Ihnen auf weitere tolle musikalische Beiträge, gespielt von Preisträgern des diesjährigen Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“. Allen Teilnehmern wünsche ich für ihre musikalische Entwicklung alles Gute, weiterhin viel Erfolg und Freude an der Musik!